Tunesien: Erdbeerernte auf der Halbinsel Cap Bon hat begonnen

Die Erdbeerernte hat in den verschiedenen Delegationen des Gouvernorats Nabeul hat begonnen, die fast 90% der gesamten nationalen Produktion ausmacht. Nach Angaben des regionalen Kommissariats für landwirtschaftliche Entwicklung (CRDA) wurden Erdbeeren auf 550 Hektar angebaut; die diesjährige Produktion wird auf 17.000 Tonnen geschätzt.

Die Erdbeerproduzenten in der Delegation Korba, die mit 60% der Produktion auf nationaler Ebene den ersten Platz belegt, war in dieser Saison mit einem Mangel an Bewässerungswasser konfrontiert. Der Präsident der örtlichen Union für Landwirtschaft und Fischerei, Moez Chaouch, erklärte, dass die Krise bei der Bewässerung auf die Schulden des Interessenverbands Hydraulik, der Dürre und des Anstiegs des Salzgehalts der Brunnen zurückzuführen sei.

Laut Chaouch hat die Fortschrittsrate der Erdbeerernte in der Delegation von Korba 4% erreicht. Die diesjährige Produktion wird bei 260 Hektar Anbaufläche auf 9.000 Tonnen geschätzt. Die Ernte kann jedoch nach Angaben des Beamten aufgrund der Unterbrechung des Bewässerungswassers auf 50 ha reduziert werden. Der Anstieg der Produktionskosten sei eine der Hauptschwierigkeiten der Landwirtschaft, sagt Moez Chaouch und fügte hinzu, dass sie in dieser Saison 60.000 Dinar/ha erreicht hat.

Quelle: TAP