Al-Rabiah – Orientalisches Klassik-Konzert in Hamburg


Termin Details


Am Sonntag, den 10. September 2017  gehen das “Ensemble de Musique Méditerranée” aus Tunis und die Deutsche Akademische Philharmonie Hamburg mit dem Konzert Al-Rabiah auf eine Entdeckungsreise durch die klassische tunesisch-orientalische Klangwelt.

Das tunesische Musikrepertoire wird in einer neuen “orchestralen Schreibweise” vorgestellt, die auf den Techniken der abendländischen Harmonie und des westlichen Kontrapunkts beruht, ohne die modalen und rhythmischen Besonderheiten der tunesischen Musik anzurühren. Die abwechslungsreiche Auswahl an Vokal- und Instrumentalwerken wirkt inspirierend und die harmonischen Klänge erinnern an den Duft von Jasminblüten.

Musik als die treibende und stabilisierende Kraft für den Brückenbau zwischen den kulturellen, wirtschaftlichen und politischen Welten spielt im gegenseitigen Verständnis eine bedeutende Rolle – Töne und Klänge, die Welten verbinden.

Das tunesische Ensemble besteht aus den folgenden Musikern:

  • Kamel Ferjani: Dirigent und Ud-Spieler
  • Chahrazed Helal: Sängerin
  • Mounir El Mehdi: Sänger
  • Hassine Ben Miloud: Flöte
  • Mohamed Lassoued: Violine
  • Mohamed Abdelkader Ibn Haj Kacem: Percussion
  • Slim Jaziri: Qanun
  • Lotfi Soua: Percussion
  • Amor Boujemâa: Kontrabass

Musikalisch begleitet wird die Truppe durch die Deutsche Akademische Philharmonie Hamburg unter der Leitung des Dirigenten Holger Kolodziej.

Die Ticketpreise liegen zwischen 21,00 Euro und 61,00 Euro

Weitere Informationen findet man auf der Webseite für das Konzert. Tickets gibt es unter anderen bei Eventim.

Redaktion

– Seit 2000 regelmäßig als Urlauber in Tunesien
– Seit 2006 als Individualreisender in Tunesien unterwegs
– Seit 2010 wohnhaft in Tunesien