Augenzeugenbericht aus Gafsa / Redeyef im Juni 2008

Was passiert da gerade in Redeyef? Ist es wirklich so wie Tunis 7 berichtet und die Leute in Gafsa einfach nur irre und geil auf Krieg sind??? Nein man glaubt das nicht… Augenzeugen berichten, Live mit angeschaut hier die Infos was sich wirklich in den vergangenen 2 Wochen in Redeyef abspielte:

(ca.) 35 Menschen verloren ihr Leben, es waren auch junge Männer dabei, welche sich gegen die Polizei wehrten, 2 Freunde und Bekannte von diesen Augenzeugen .. jetzt sind sie tot… Erschossen, weil sie sich gegen die Polizei gewehrt haben…gegen die ungerechte Behandlung der Leute in Redeyef.

Gafsa ist eine schwierige „Stadt“…der Präsident war laut Infos nie dort…die Leute sind stolz aus Gafsa zu sein.
Wie konnte es soweit kommen???? Es gibt viele Spekulationen…Doch es gibt nur eine Wahrheit… Die Augenzeugen haben sich schlau gemacht und auch viel erfahren. Redeyef und Moulares leben seit Jahren gut von dem Phosphatabbau. Damals war es so, wenn der Vater dort gearbeitet hat und in Rente ging, folgte ihm einer seiner Söhne oder Töchter, somit war das Einkommen der Familie gesichert und die Menschen in der Region hatten nicht zu klagen. Doch das hat sich geändert. „Jemand“ hat Leute aus Sousse und Sidi Bouzid geschickt, um dort in Redeyef am Phosphat zu arbeiten und somit Arbeitsplätze entzogen. Warum tut dieser jemand das? (Wir nennen mit Absicht keinen Namen, auch wenn wahrscheinlich jeder weiß, wen wir mit jemand meinen). Warum nimmt er den Menschen aus Redeyef die sichere Arbeit und das sichere Einkommen weg? Ist es die Antisympathie gegenüber Gafsa? Wir denken, dass spielt eine große Rolle.

Also…ist es da ein Wunder, dass sich die Menschen in Redeyef wehren? Wir würden es genauso machen!
Wie haben wir es erlebt? Die Menschen sind Tag für Tag auf die Straße gegangen um zu protestieren, um dies zu unterbinden wurden Massen (und damit meinen wir wirklich Massen, wir haben es gesehen), an Polizisten aus ganz Tunesien geschickt. Ganz bewusst Polizisten aus Tunis, Sousse etc. klar oder? Was machen diese Polizisten? Nein, sie versuchen nicht wie der Freund und Helfer alles in Ruhe zu schlichten. Sie sind es, die alles in Redeyef, Hanouts , Internetcafes, etc zerstört haben. Wir sind uns da ganz sicher, auch wenn wir das nicht gesehen haben, denn warum sollten die Einwohner Redeyefs ihr eigenes Hab und Gut zerstören? Und das da was nicht ganz richtig ist haben wir am eigenen Leib erlebt und erfahren müssen.
Uns (Touristen) wurde beinahe die Kamera entzogen, weil wir gefilmt haben, wie die Polizei einen armen, älteren Mann mit seinem Esel am Wagen festnehmen wollten. Sie haben auf ihn eingetreten! Und das haben wir gesehen. Die Menschen dort wurden behandelt wie Schwerterroristen. Die ganze Stadt stank nach so einem Gas und weil die Polizei das alles nicht unter Kontrolle bekam wurde eben geschossen.

Wie schon erwähnt, an die 35 Menschen kamen dabei ums Leben, nicht wie Tunis 7 berichtet hat 2 oder 5 Menschen erschossen wurden, nein es waren bei weitem mehr. Klar will man einiges vertuschen, dies kennt keiner anders von Tunesien. Nicht umsonst hat der jemand schon einmal für einen Tag den Fernsehsender Al Jazeera sperren lassen.
Es werden Menschen bereits gesucht, die dies gefilmt haben, weil man so die Wahrheit ans Licht bringen möchte. Hauptsache man findet diese Menschen nicht. Wer auf http://www.youtube.com das Stichwort „Redeyef“ oder „Redeyef blessé“ eingibt wird einiges zu sehen bekommen und genau das ist leider die traurige Wahrheit. Da wäre noch die Sache mit den vermissten Personen, täglich verschwinden in Redeyef Leute und keiner weiß wo sie wirklich sind. Abends, wenn es dunkel wird, wird auch die Polizei aktiv, sie schleichen um die Häuser und wenn sie jemanden auf der Straße finden, wird dieser festgenommen mit der Begründung, er habe Sachen in der Stadt demoliert, den Präsidenten beleidigt und die Polizei mit Sand beworfen. Auch das haben wir selbst miterlebt. Die Polizei klopfte wie wild an die Haustür, wo die Augenzeugen sich befanden. Alle die eine tunesische Staatsbürgerschaft hatten, schliefen 3 Nächte lang draußen, außerhalb der Stadt, falls die Polizei ins Haus kommt das keiner festgenommen wird. Wir haben Angst um diese Menschen dort und leider sehen es die eigenen Landleute aus anderen Städten, als ganz normal an, oder es wird als harmlos bezeichnet. Genauso soll eine alte Frau entblößt worden sein, zum Glück blieb uns diese Erfahrung oder Anblick erspart, ob wir hier ruhig zu geschaut hätten, wir denken nicht.
Ein Krimifilm, so sieht es dort aus und so ist die Lage, an jeder Ecke findet man Polizei oder die Grande Nationale sogar das Militär ist angerückt mit Panzern und Autos, die man sonst nur im Krieg findet. Sie sind dazu da, um zu helfen. Den Streit zwischen der Polizei, dem Staat und den Einwohnern von Redeyef zu schlichten, sodass endlich wieder Ruhe einkehrt. Diese wird jedoch erst einkehren, wenn endlich wieder Gerechtigkeit herrscht. Wenn es für die Leute aus Redeyef nicht schon zu spät ist, einige haben ihre Stadt schon aufgegeben.

Bitte habt alle Verständnis, dass wir Augenzeugen als anonym hier auftreten, denn wir wissen, dass auch wir Probleme bekommen könnten, wir wissen das es für die tunesischen Menschen in diesen Städten sehr schwer ist und wir wissen aber auch, das dies die Realität und die Wahrheit ist, denn Augenzeuge heißt: mit eigenem Auge gesehen und leider miterlebt.

http://www.youtube.com/results?search_query=redeyef&search_type=&aq=f

http://www.dailymotion.com/videos/relevance/search/redeyef

http://www.youtube.com/watch?v=6D_S_HekFKw

Fotos / Videos Lügen nicht.

Von den Augenzeugen

Quelle:
http://forum.tunesien.org/ubbthreads.php?ubb=showflat&Number=258370&fpart=2

Veröffentlicht am 15. Juni 2008 in der Kategorie Augenzeugenberichte des Blogs TunisianGhost