124 Menschen aus Nordafrika und Syrien nach Korsika geflohen (2010)

Auf der Insel Korsika sind 124 Flüchtlinge, davon 40 Kinder, entdeckt worden. Sie wurden dort von Menschenschmugglern abgesetzt. Eigenen Angaben zufolge stammen die Menschen aus Tunesien und Syrien. Die Flüchtlinge sind in guter körperlicher Verfassung.

Wie der französische Einwanderungsminister Besson mitteilte, werde nach den Menschenschmugglern gefahndet.

http://tageblatt.editpress.lu/europe/37108.html

Mittlerweile wurden knapp die Hälfte der Flüchtlinge auf das französische Festland geflogen, der Rest soll in Kürze nachfolgen. Dort soll über das weitere Schicksal der Menschen entschieden werden.

Quelle: France24
http://www.france24.com/en/20100123-corsica-refugee-syria-kurd-france (mit Video)

Veröffentlicht am 24. Jan 2010 in der Kategorie „Flucht aus Afrika“ des Blogs TunisianGhost