Dräxlmaier Gruppe geht Partnerschaft mit dem SOS Kinderdorf Siliana ein

Dräxlmaier Tunisie, eine Tochtergesellschaft der deutschen Gruppe zur Herstellung von Automobilkomponenten, hat im Rahmen der sozialen Verantwortung heute einen Partnerschaftsvertrag mit dem SOS-Kinderdorf Siliana unterzeichnet. Die Unterstützung umfasst vielfältige Aktionen, wie den Bau eines Zauns um das Gelände, die Renovierung der Unterkünfte der Kinder und der Verbesserung des Lebensumfelds der Kinder durch bessere Ausbildung.

Dräxlmaier Tunisia hat angekündigt, mit dem tunesischen Verband der SOS-Kinderdörfer zusammenzuarbeiten. Und das nach dem Hilferuf aus dem Jahr 2019 zur Rettung des SOS-Dorfes Siliana. Der Zustand der Häuser hat sich aufgrund des Rückgangs der Hilfeleistungen offensichtlich verschlechtert. Parallel dazu haben sich die finanziellen Schwierigkeiten von SOS International vervielfacht, sodass die Unterstützungsleistungen für die tunesischen Kinderdörfer mit Beginn des Jahres 2020 ausgelaufen sind.

Infolgedessen umfasst das Sponsoring-Projekt des Unternehmens mehrere Aktionen mit dem Ziel, die Kinder zu schützen und ihnen ein besseres Lebensumfeld und bessere Bildungs- und Berufsaussichten zu bieten. Diese Maßnahmen wurden in Zusammenarbeit mit dem Verein festgelegt, um das Dorf Siliana bestmöglich zu unterstützen.

Dräxlmaier Gruppe geht Partnerschaft mit dem SOS Kinderdorf Siliana ein
Dräxlmaier Gruppe geht Partnerschaft mit dem SOS Kinderdorf Siliana ein

Die erste Aktion wird der Bau eines Zauns zu einem Preis von mehr als 100.000 Dinar sein, um das Dorf zu schützen. Zusätzlich werden die Häuser, in denen Kinder untergebracht sind, renoviert, da sich deren Zustand ernsthaft verschlechtert habe. Dieses Projekt wird sich auch auf mehrere weitere Aktionen konzentrieren, die später implementiert werden. Ziel ist es, den Kindern bessere Lebens- und Schulbedingungen zu bieten.

Info: Die Dräxlmaier-International-Gruppe zählt mit mehr als 60 Standorten in mehr als 20 Ländern zu den größten Automobilzulieferern. Weltweit beschäftigt das Unternehmen über 70.000 Mitarbeiter, davon 9.000 in Tunesien. Die Gruppe beliefert die Automobilhersteller mit Mittelkonsolen, Türverkleidungen und Armaturenbrettern. Darüber hinaus gibt es komplette Tür- und Cockpitmodule. Dräxlmaier zählt zu den Top-100-Automobilzulieferern und hat als Kunden die Automobilhersteller Audi, BMW, Jaguar, Land Rover, Maserati, Mercedes-Benz, MINI, Porsche und VW.