Cap Bon: Exportsaison für Malteser-Orangen hat begonnen

Die Exportsaison für Orangen der Sorte „Malteser“ hat in der Region Nabeul vor einer Woche mit der Auslieferung von 700 Tonnen begonnen. Nach den Prognosen des zuständigen regionalen Wirtschaftskommissars für die regionale Agrarentwicklung wird in der Saison 2019/2020 eine Ausfuhrmenge von zehntausend Tonnen erwartet gegenüber zwölftausend Tonnen in der Vorsaison 2018/2019.

Der Rückgang dieser Exporte ist auf den Rückgang der Zitrusproduktion um 23% zurückzuführen. Die Produktion in dieser Saison wird auf 267.000 Tonnen gegenüber 330.000 Tonnen in der vorhergehenden Saison geschätzt, sagte der Beamte und fügte hinzu, dass der Löwenanteil der tunesischen Zitrusexporte durch den französischen Markt aufgenommen wird.

Die Halbinsel Cap Bon liefert 75% der nationalen Zitrusproduktion und ist an 90% der Exporte dieser Produkte beteiligt. Der Zitrussektor im Gouvernorat Nabeul bietet rund 20.000 Arbeitsplätze. Die Obstgärten des Cap Bon umfassen eine Fläche von etwa 20.000 Hektar und befinden sich hauptsächlich im Umkreis der Orte Menzel Bouzelfa, Béni Khalled, Soliman und Bou Argoub.

Titelbild: Plantage für Zitrusfrüchte (Malteser) auf dem Cap Bon (Eigene Arbeit)

Quelle: TAP