Gestrandete Tunesier aus acht Ländern werden nach Tunesien zurückgeführt

Das Ministerium für Verkehr und Logistik hat am Montag, den 6. April 2020 ein Flugprogramm für die Rückführung von Tunesiern angekündigt, die in 8 afrikanischen Ländern sowie in Kroatien und Belgien gestrandet sind.

Dieses Programm wird ab Dienstag, den 7. April 2020, für die Rückführung tunesischer Staatsangehöriger aus Kroatien und Ägypten durchgeführt. Danach sind Flüge zur Rückführung von Tunesiern aus Burkina Faso / Ouagadougou (9. April 2020), Niger / Niamey (9. April 2020), Benin / Cotonou (10. April 2020), Elfenbeinküste / Abidjan geplant. (10. April 2020). Am 11. und 12. April sind Flüge nach Dakar / Senegal (11. April 2020), Belgien / Brüssel (11. April 2020) und Guinea / Conakry und Mali / Bamako (12. April 2020) geplant.

Alle tunesischen Rückkehrer werden automatisch in eine vierzehntägige medizinische Isolation gebracht, wozu sie sich vor Abreise schriftlich verpflichten müssen, teilte das Ministerium in seiner Erklärung mit. Sie müssen sich schriftlich verpflichten, ab dem Datum ihrer Ankunft in Tunesien einen Zeitraum von 14 Tagen isoliert zu verbringen.

Die Flüge werden von Tunisair durchgeführt, mit Ausnahme derjenigen nach Kroatien und Ägypten, die an Bord von Jasmin Airways-Flugzeugen stattfinden werden.