Tunesisches Team zur medizinischen Hilfe in Mailand, Italien eingetroffen

Mit Erlaubnis des Präsidenten der Republik, Kais Saied, Oberbefehlshaber der Streitkräfte, reiste heute, Samstag, den 11. April 2020, ein tunesisches medizinisches Team aus Ärzten und Pflegern an Bord eines Lockheed Transportflugzeuges C-130 des tunesischen Militärs  nach Mailand, Italien, um die Bemühungen der italienischen Ärzte zur Bekämpfung des Ausbruchs des Corona-Virus in diesem befreundeten Land zu unterstützen.

Diese Initiative folgte dem Telefongespräch des Präsidenten der Republik mit dem italienischen Präsidenten Sergio Mattarella, in dem er die Gesundheitssituation in Italien und Tunesien sowie die Gesundheitssituation auf der ganzen Welt erörterte. Während dieses Telefonats drückte der Präsident der Republik die Bereitschaft Tunesiens aus, eine medizinische Delegation zu entsenden, um die Bemühungen der italienischen Behörden trotz der bescheidenen Mittel in Tunesien zu unterstützen, da die heutige Situation auf der Welt alle Nationen und nicht ein Land betreffe. Das Angebot wurde vom italienischen Präsidenten angenommen.

Tunesisches Team zur medizinischen Hilfe in Mailand, Italien eingetroffen
Tunesisches Team zur medizinischen Hilfe in Mailand, Italien eingetroffen

Die Delegation besteht aus freiwilligen Ärzten, die sich auf Anästhesie, Intensivmedizin sowie Biosicherheit spezialisiert haben, sowie freiwilligen Pflegekräften, die ebenfalls auf Rehabilitation, Anästhesie und Intensivpflege spezialisiert sind.

Quelle & Titelbild: Präsidentschaft Tunesien