Kesra: Traditionelles nordafrikanisches Brot

Kesra ist ein Brot, das aus Grieß hergestellt wird und die Form eines Pfannkuchens hat. Es ist in Tunesien und dem Osten Algeriens weit verbreitet. Das Brot kann heiß oder kalt, allein oder bestrichen (mit Butter, Marmelade, Honig usw.), gefüllt oder in Olivenöl usw. gedippt, gegessen werden. Gerne wird es auch zum Frühstück oder als Zwischenmahlzeit mit fermentierter Milch (LBen) oder geronnener Milch (Raib) gegessen.

Kesra wird aus Grieß, Olivenöl oder geschmolzener Butter, Salz und lauwarmem Wasser hergestellt, je nach Region mit dem Zusatz von Bäckerhefe, Schwarzkümmel, Orangenblütenwasser oder ähnlich.

Zutaten

  • 1 kg Grieß
  • 1 Beutel/Packung Bäckerhefe
  • 20 cl Olivenöl
  • 1 Teelöffel Salz
  • 40 cl warmes Wasser

Zubereitung

  • Grieß, Salz und Öl mischen, bis man eine klumpige Masse erhält
  • Hefe hinzufügen und das warme Wasser langsam zugeben
  • Gut kneten, um einen homogenen und sehr flexiblen Teig zu erhalten
  • Den Teig in kleine Kugeln teilen und 10 bis 15 Minuten gehen lassen
  • Den Teig zu 1 cm dicken Pfannkuchen flach drücken und formen
  • Die Kesra-Pfannkuchen mit einer Gabel einstechen und weitere 5 Minuten ruhen lassen
  • Jede Seite 5 bis 10 Minuten in einer tunesischen Tajine oder Pfanne backen.

Wir wünschen Ihnen gutes Gelingen und einen guten Appetit mit ihrem selbstgebackenen Brot.

Rezept: Tunisie Numerique