1 Quartal 2020: Getränkehersteller SFBT steigert Umsatz und Verkauf

Die Société de Fabrication des Boissons de Tunisie (SFBT) hat ihre Geschäftszahlen für das 1 Quartal 2020 veröffentlicht. Trotz der teils schwierigen Lage im ersten Vierteljahr konnte ein Gesamtumsatz von 161,976 Mio Dinar gegenüber 144,470 Mio Dinar im gleichen Zeitraum des Vorjahres realisiert werden.

Der lokale Umsatz mit kohlensäurehaltigen Getränken stieg von 21.970.207 Dinar auf 24.388.321 Dinar, eine Steigerung von 11,01% über ein Jahr. Für den Exportumsatz von Erfrischungsgetränken stieg er von 6.721.316 Dinar auf 7.263.714 Millionen Dinar.
Der lokale Umsatz mit Bier erreichte 122.302.209 Dinar gegenüber 108,403.869 Dinar, eine Steigerung von 12,82% über ein Jahr. Der Umsatz beim Export von Bier (ohne Alkohol) stieg von 1.256.909 Dinar auf 1.300.556 Dinar.

Verkäufe in Mengen (1 Hektoliter = 100 Liter)
Die SFBT erzielte im 1 Quartal 2020 einen Absatz von 289.596 Hektolitern mit kohlensäurehaltigen Getränken gegenüber 267.693 Hektolitern im vergangenen Jahr. Darüber hinaus erreichten die verkauften Biermengen 427.275 Hektoliter gegenüber 412.303 Hektolitern, was einer Steigerung von 3,63% auf das Jahr gesehen entspricht.

Produktion
Im gleichen Zeitraum wurden 239.862 Hektoliter kohlensäurehaltige Getränke hergestellt, gegenüber 198.785 Hektolitern im vergangenen Jahr. Beim Bier betrug die Produktion 456.931 Hektoliter gegenüber 459.590 Hektolitern im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Verschuldung
Die Verschuldung des Unternehmens stieg von 122,398 Millionen Dinar auf 150,430 Millionen Dinar. Die Investitionen im Berichtszeitraum bestanden hauptsächlich aus dem Kauf von Industrieanlagen und Mehrwegverpackungen (Kästen und Flaschen).
„Die klimatischen Bedingungen des ersten Quartals 2020 waren im Gegensatz zum gleichen Zeitraum von 2019 (Regen und Überschwemmungen) für unsere Tätigkeit günstig. Allerdings wirkte sich Covid-19 negativ auf den Umsatz Ende März 2020 aus“, heißt es in einer Erklärung des Unternehmens.

Im Rahmen des Kampfes gegen die Folgen und Verbreitung des Coronavirus hat die SFBT 10 Millionen Dinar in den Solidaritätsfonds 1818 gespendet.

Quelle: Business News