Covid-19 Tunesien: Zusammenfassung von Mittwoch, 22 April 2020

Am Mittwoch, den 22 April 2020 wurden bei 696 Tests acht neue Fälle bestätigt. Die Gesamtzahl der bestätigten Fälle liegt jetzt bei 909 Infektionen in 24 Gouvernoraten bei einer Gesamtzahl von 18.861 Tests seit dem ersten bestätigten Fall in Tunesien. Die Zahl der Todesfälle blieb konstant bei 38. 126 Patienten liegen stationär im Krankenhaus, 32 Patienten davon auf der Intensivstation. 190 Personen gelten als vollständig von Covid-19 genesen.

Weitere Themen: Seit einer Woche kein neuer Fall im Gouvernorat Monastir / 250 Schnelltests in Hariria bei Tunis / 250 Schnelltests in Hammam-Lif (Ben Arous)

Aktuelle Ergebnisse

Das Gesundheitsministerium teilte am Mittwoch, 22. April 2020, dass in den letzten 24 Stunden 696 Tests durchgeführt wurden, wobei 8 neue Fälle bestätigt wurden. 78 Tests wurden bei bereits infizierten Personen durchgeführt, von denen 36 noch positiv waren. Die Gesamtzahl der bestätigten Fälle liegt jetzt bei 909 Infektionen bei einer Gesamtzahl von 18.861 Tests seit dem ersten bestätigten Fall in Tunesien.

Die 909 bestätigten Fälle verteilen sich auf 24 Gouvernorate wie folgt.

  • Tunis: 198 Fälle
  • Ariana: 93 Fälle
  • Ben Arous: 91 Fälle
  • Medenine: 85 Fälle
  • Kebili: 85 Fälle
  • Sousse: 77 Fälle
  • Manouba: 39 Fälle
  • Monastir: 37 Fälle
  • Sfax: 36 Fälle
  • Gafsa: 33 Fälle
  • Tataouine: 32 Fälle
  • GABES: 22 Fälle
  • Bizerte: 19 Fälle
  • Mahdia: 16 Fälle
  • Nabeul: 12 Fälle
  • Kairouan: 6 Fälle
  • Tozeur: 5 Fälle
  • Kasserine: 5 Fälle
  • Sidi Bouzid: 5 Fälle
  • Kef: 5 Fälle
  • Zaghouan: 3 Fälle
  • Béja: 3 Fälle
  • Jendouba: 1 Fall
  • Siliana: 1 Fall

126 Patienten liegen stationär im Krankenhaus, 32 Patienten müssen auf der Intensivstation gepflegt werden.

190 Personen gelten als vollständig von Covid-19 genesen.

Die Anzahl der Todesfälle blieb bei 38, die sich wie folgt auf die Gouvernorate verteilen:

  • 6 in Tunis
  • 5 bis Ariana
  • 5 in Sousse
  • 5 in Sfax
  • 5 in Manouba
  • 3 in Medenine
  • 3 in Ben Arous,
  • 1 in Nabeul
  • 1 in Beja
  • 1 in Mahdia
  • 1 in Kef
  • 1 in Sidi Bouzid
  • 1 in Tataouine

Tagesgeschehen

  • Auch in Hammam-Lif, südlich von Tunis im Gouvernorat Ben Arous, wurden rund 250 Schnelltests durchgeführt, um einer Ausbreitung von Infektionen in den ländlichen Gebieten vorzubeugen.
  • In Hariria bei Tunis wurden heute Schnelltests durchgeführt. Grund für 250 Tests ist eine Welle von horizontalen Infektionen in dieser Region, die man durch die schnelle Identifizierung zum Stillstand bringen will.
  • Im Gouvernorat Sfax ist seit einer Woche kein neuer Fall einer Erkrankung an Covid-19 registriert worden. Ein 23-jähriger junger Mann wurde heute als geheilt erklärt. Insgesamt gibt es nun in Monastir 21 Genesene.

Die erste bestätigte Erkrankung wurde am 2. März 2020 in Tunesien registriert. Ein Archiv mit den Ereignissen der sechs Wochen zwischen dem 2. März und dem 16. April 2020 finden Sie hier: Archiv: Neuartiger Corona-Virus (Covid-19) in Tunesien – Die Entwicklung vom 2. März bis 16. April 2020

Karten zur Verbreitung: Tunesien | Channel News Asia | Berliner Morgenpost | John Hopkins University | Worldometer
Hotlines (kostenlos): Psychologische Beratung: 80105050 | Kostenlose Notfallnummer im Falle einer vermuteten Infektion mit dem Covid-19 Virus: SAMU CORONA 80 10 19 19 oder allgemeine medizinische Notrufnummer 190