Covid-19: Schuljahr in Tunesien beendet mit Ausnahme der Abiturklassen

Der stellvertretende Generalsekretär der Tunesischen Allgemeinen Gewerkschaft (UGTT) Hfaiedh Hfaiedh erklärte, es sei mit dem Bildungsministerium vereinbart worden, das Schuljahr 2019/2020 zu beenden und das für alle Niveaus außer dem Abitur. Ziel ist es, die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus über die Schulen zu vermeiden.

Im Gegensatz zu den anderen Schülern werden die Abiturienten den Unterricht vom 27. Mai bis 27. Juni 2020 wieder aufnehmen. Für die anderen Ebenen zählen für die Schulverwaltungen die Durchschnittswerte für das erste und zweite Quartal. Zu diesem Zweck hat die Präsidentschaft der Regierung außergewöhnliche Dekrete vorbereitet.

Die Hauptabiturprüfungen in diesem Schuljahr finden vom 8. bis 15. Juli statt. Die Prüfungen für das neunte Jahr finden am 29. und 30. Juni statt. Die Prüfungsfächer beziehen sich nur auf den Lehrstoff des ersten und zweiten Quartals. Die Prüfungen für das sechste Jahr finden am 2. und 3. Juli statt. Die Prüfungsthemen konzentrieren sich ebenfalls nur auf den Lehrstoff des ersten und zweiten Quartals.

Das Bildungsministerium hat Maßnahmen eingeleitet, damit alle erforderlichen Vorkehrungen zum Schutz vor Covid-19 getroffen werden. So werden alle Schul- und Prüfungsräume vor Verwendung desinfiziertDie notwendigen Desinfektionsprodukte werden bereitgestellt. Die Anzahl der Studenten pro Raum (Prüfung oder Kurs) wird 12 Personen nicht überschreiten.

Aus derselben Quelle geht außerdem hervor, dass das Ministerium den Zeitpunkt des Beginns des Schuljahres noch nicht festgelegt hat. Zur Erinnerung: Das Bildungsministerium hat den Unterricht an allen privaten und öffentlichen Schulen ausgesetzt.

Titelbild: Illustrationsfoto

Quelle: TAP