Neues Hygieneprotokoll für den Tourismus in Tunesien fertiggestellt

Das neue tunesische Hygieneprotokoll für den Tourismus, das vom tunesischen Tourismusbüro erarbeitet wurde, ist fertiggestellt und wurde von allen Beteiligten genehmigt. Die Betreiber des Sektors müssen es ab dem 4. Juni 2020 anwenden, wenn sie ihre Einrichtungen eröffnet wollen. Den deutschen Flyer können Sie hier downloaden: Hygieneprotokoll-kurz-deutsch!

Das Hygieneprotokoll für den tunesischen Tourismus gegen Covid-19 ist jetzt formalisiert. Es wurde von ONTT-Teams mit Hygienikern und Experten des Gesundheitsministeriums entwickelt und umfasst 250 Punkte. Es ist ein wissenschaftliches Protokoll, das für alle im Tourismussektor tätigen Einrichtungen, Hotels, Reisebüros, Touristenrestaurants, Unterhaltungszentren usw. bestimmt ist und dieses zur Umsetzung erhalten haben.

Nachdem es insbesondere ins Englische übersetzt wurde, wird es auch an alle Vertretungen des ONTT im Ausland gesendet, um es bekannt zu machen, aber auch an tunesische Botschaften im Ausland und ausländische Botschaften in Tunesien. Es wird auch an die Welttourismusorganisation (WTO) geschickt, um den Generalsekretär des UN-Gremiums zu bitten, es bekanntzugeben.

Ziel der Umsetzung ist es, das Vertrauen der Touristen und Reisenden in Tunesien und im Ausland zu stärken, indem strenge und unfehlbare Regeln festgelegt werden, die die gesamte Tourismuskette betreffen. Für die Umsetzung führte die Tourismusverwaltung ein Benchmarking mit den Empfehlungen von Experten und anderer Stelle durch, auch auf der Grundlage der Empfehlungen der UNWTO zu diesem Thema. Es wurde vom ISST (Institut für Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz) validiert, nachdem es auch dem Gesundheitsministerium vorgelegt wurde, welches es vollständig genehmigt hat.

Einige Punkte aus dem Hygieneprotokoll

  • 50% der maximalen Empfangskapazität in Hotels, Restaurants, Seminar- und Kongresshallen sowie in touristischen Transportfahrzeugen dürfen nicht überschritten werden.
  • Das Protokoll sieht auch vor, die Temperatur aller Kunden mit einem kontaktlosen Infrarot-Thermometer zu messen.
  • Bei anhaltendem Fieber (über 38°) wird der Kunde nicht zugelassen und das Hotel muss sich an den Gesundheitsdienst wenden.
  • Das Gepäck wird bei der Ankunft im Hotel desinfiziert und jedes Zimmer wird drei Stunden lang gereinigt, desinfiziert und belüftet, bevor die Schlüssel an den Kunden übergeben werden.
  • Das Protokoll sieht auch das Tragen von Masken für Hotelpersonal und Touristen in touristischen Transportfahrzeugen sowie die Installation von hydroalkoholischen Gelspendern in jedem öffentlichen Bereich, einschließlich Touristenfahrzeugen, vor.
  • In Bezug auf die soziale Distanzierung wurde sie im öffentlichen Raum, in den öffentlichen Bereichen der Touristeneinrichtung und in Fahrzeugen für den Touristenverkehr auf ein Meter und in Restaurants, Bars und Cafés auf 2,5 Meter zwischen den Tischen festgelegt.
  • Die Anzahl der Badegäste in Schwimmbädern wurde auf einen Schwimmer pro drei Quadratmeter des Schwimmbades festgelegt.
  • Vor dem Betreten des Schwimmbades müssen sich die Badegäste in einer der ihnen zur Verfügung stehenden Außenkabinen unbedingt mit Duschgel waschen.
Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Der Generaldirektor des ONTT, Nabil Bziouech, erklärte, dass alle touristischen Einrichtungen schriftlich unterzeichnen müssen und sich bei ihrer Ehre vor der Eröffnung verpflichten, dieses Gesundheitsprotokoll anzuwenden. „Am 4. Juni kann keine Einrichtung eröffnet werden, wenn es die Verpflichtung nicht unterzeichnet hat“, warnte er.

Die Inspektoren werden kommen, um die Umsetzung zu überprüfen. In diesem Zusammenhang werden 122 Inspektoren am 29., 30. und 31. Mai 2020 in vier verschiedenen Gruppen innerhalb der Hotelschulen in Kerkouane (Hammamet), Sousse, Monastir und Djerba unter Aufsicht der „Nationalen Agentur für Ausbildung im Tourismus“ eine dreitägige Schulung absolvieren. Weitere Schulungen werden Mitarbeitern im Tourismussektor angeboten.

Das Hygieneprotokoll ist auch ein flexibles und sich entwickelndes Protokoll, dass von der Gesundheitssituation abhängig ist, das heißt, es kann gelockert werden kann, wenn sich die Situation weiter verbessert oder verschärft werden, wenn eine Verschlechterung auftritt. Da es sich im Wesentlichen um Verhaltensregeln handelt, werden die für die Umsetzung des Protokolls erforderlichen Investitionen nicht sonderlich hoch sein, versicherte der Generaldirektor von ONTT.

In den kommenden Tagen wird auch ein Werbefilm veröffentlicht, der die Reise der Reisenden nach dem Aussteigen aus dem Flugzeug in Tunesien nachzeichnet und als Kommunikationsmedium dient. Das Gesundheitsprotokoll gibt es in zwei Versionen (eine kurze und eine lange), die über die folgenden Links heruntergeladen werden können. Ebenfalls erhältlich ist das offizielle Poster, das an der Vorderseite aller touristischen Einrichtungen zur Begrüßung aufgehängt werden kann.

Download Gesundsprotokoll: Komplettfassung | Kurzfassung (fr) | Kurzfassung (de) | Poster

Quelle: Destination Tunisie