Air France will Paris-Tunis mit A330-Großraumflugzeugen fliegen

Air France hat am vergangenen Wochenende den Linienflugbetrieb nach Tunesien wieder aufgenommen und fliegt seit dem 27. Juni 2020 die Strecke Paris Charles de Gaulle (CDG) – Tunis-Carthage (TUN). Für den Zeitraum vom 8 Juli bis 30 August 2020 plant das Skyteam-Mitglied, auf dieser Strecke achtmal wöchentlich Großraumflugzeuge des Typs Airbus A330-200 einzusetzen, die die A319/320/321 ersetzen.

Die Fluggesellschaft führt insgesamt 3 tägliche Flüge auf dieser Route durch, vorbehaltlich der Genehmigung durch die Regierung. In dem Airbus A330 mit der Air-France-Kabine können 209 Passagiere befördert werden; in drei Reihen zu je 2 Sitzen.

Der Betriebsplan für den Airbus A330-200 sieht wie folgt aus:

  • AF1084  Paris (CDG) 7.00 Uhr – 8.25 Uhr Tunis (TUN)
  • AF1184 Paris (CDG) 16.05 Uhr – 17.30 Uhr Tunis (TUN)
  • AF1085 Tunis (TUN) 10.25 Uhr – 13.55 Uhr Paris (CDG)
  • AF1185 Tunis (TUN) 19.30 Uhr – 23.00 Uhr Paris (CDG)

Titelbild: Airbus A330 von Air France – Bild: Airwim [GFDL or GFDL]

Quelle: Routes Online

Info: Air France mit Sitz in Paris und Basis auf dem Flughafen Paris-Charles-de-Gaulle ist die nationale Fluggesellschaft Frankreichs. Sie ist Gründungsmitglied der Luftfahrtallianz SkyTeam und wird gemeinsam mit der niederländischen KLM Royal Dutch Airlines von der börsennotierten Air France-KLM gehalten. Air France bedient von ihren Drehkreuzen in Paris-Charles-de-Gaulle und Paris-Orly zahlreiche Ziele in Europa, Afrika, Nord-, Mittel- und Südamerika sowie Asien. Im deutschsprachigen Raum werden in Deutschland Berlin, Bremen, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Hannover, München, Nürnberg und Stuttgart bedient. Weitere Ziele befinden sich mit Wien in Österreich sowie mit Genf und Zürich in der Schweiz.