Maskenpflicht in verschiedenen Bereichen – Frankreich und Belgien auf Liste orange

Nach einer Sitzung des Ministerrats wurde für verschiedene Bereiche wie Flughäfen, medizinische Einrichtungen und große Gewerbeflächen eine Maskenpflicht ausgesprochen. Zudem ändert sich die Klassifizierung der Länder Frankreich, Belgien und Island von grün auf orange. Auch das Rauchen von Shishas in geschlossenen Räumen von Cafés und Teehäusern wurde untersagt.

Angesichts des besorgniserregenden Anstiegs der lokalen Kontaminationen durch das neue Coronavirus (SARS-CoV-2) wurden am Ende eines Ministerrates vom Dienstag, den 11. August 2020, mehrere Maßnahmen angekündigt. Die Klassifizierung der Länder Frankreich, Belgien und Island, die auf der grünen Liste standen, ändern sich nun in orange. Reisende aus diesen Ländern müssen daher unbedingt einen PCR-Test vorlegen, der maximal 72 Stunden vor dem Abreisetag durchgeführt wird. Desweiteren wurde eine Maskenpflicht für verschiedene Bereiche beschlossen.

An den folgenden Orten ist das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes obligatorisch:

  • Alle Flughäfen des Landes
  • Tunis Hauptbahnhof
  • Hafen von La Goulette
  • Alle Krankenhäuser und Kliniken
  • Große Gewerbeflächen (Supermärkte, etc.) und geschlossene Freizeitbereiche)

Zusätzlich wurde das Rauchen von Shishas innerhalb von geschlossenen Räumlichkeiten von Cafés und Teehäusern untersagt. Es werden zusätzliche Kontrollmaßnahmen durchgeführt, um diese Maßnahmen durchzusetzen.

Quelle & Titelbild: Präsidentschaft der Regierung