Nationaler Tag der Frau: Präsident besucht Landarbeiterinnen

Anlässlich des Nationalen Tages der Frau besuchte der Präsident heute am frühen Morgen des Donnerstag, den 13. August 2020, Mraïdeya in der Bousselem-Delegation des nordwestlichen Gouvernorats Jendouba, wo er eine Reihe von Bewohnern der Region traf, insbesondere Landarbeiterinnen.

Laut einer auf der offiziellen Seite der Präsidentschaft der Republik veröffentlichten Erklärung wurde Saïed auf die Bedenken von Landarbeiterinnen und ihrer täglichen Schwierigkeiten aufmerksam, wie beispielsweise die Gefahren des Transports, die niedrige Entlohnung im Agrarsektor und des vorzeitigen Schulabbruchs von Mädchen in einigen Haushalten.

Bei dieser Gelegenheit betonte der Präsident der Republik die Notwendigkeit, die wirtschaftlichen und sozialen Rechte von Frauen in ländlichen und städtischen Gebieten zu stärken, und wies darauf hin, dass die geltenden Gesetze trotz ihrer Bedeutung im Widerspruch zur Realität stehen und überprüft werden sollten.

Ebenfalls anlässlich des Nationalen Tages der Frau und des Tages der Verkündung des Code du Statut Personnel (CSP) hat der Präsident der Republik, Kais Saied, dreiundsiebzig (73) inhaftierten Frauen einen Straferlass gewährt. Dreiundzwanzig (23) der Frauen kommen sofort frei, den restlichen fünfzig (50) Frauen wird ein Teil ihrer verbleibenden Haftstrafe erlassen.

Später am Tag besuchte Kais Saied die Anwältin, Aktivistin und Menschenrechtsaktivistin Radhia Nasraoui, Ehefrau von Hamma Hammami. Radhia Nasraoui leidet an einer Pathologie der Schilddrüse und ist seit Monaten bettlägerig. Insbesondere wurde sie im Ausland behandelt, bevor sie in das Militärkrankenhaus in Tunis eingeliefert wurde. 

Quelle: Präsidentschaft der Republik