Neue Schifffahrtslinie für Fracht auf Rädern zwischen Sousse und Italien

Eine neue Schifffahrtslinie für den Transport von Fracht auf Rädern wurde diese Woche zwischen Marina di Carrara in Italien und Sousse in Tunesien, eingerichtet, so die Website der Seeschifffahrtsbranche Shipping Italy. Es hieß, das das Schiff, welches die Route befährt, die Vasaland sei, ein Roll-on/Roll-off (Ro-Ro) zur Beförderung von Fahrzeugen, die auf ihren eigenen Rädern beladen und ausgeschifft werden. Das gecharterte Schiff ist 155 Meter lang und hat eine Kapazität von 2.170 laufenden Metern für Ladung auf Rädern.

Nikkos J. Frangos, Geschäftsführer der neuen zypriotischen Reederei Anarres Shipping, sagte, dass die neue Schifffahrtslinie wöchentlich bedient werde. „Die Initiative wurde ins Leben gerufen, weil wir glauben, dass der nordafrikanische Markt, und insbesondere der tunesische, in den kommenden Jahren stark wachsen wird“, sagte Frangos. „Wir erwarten einen erheblichen Anstieg der Nachfrage nach Seetransporten aufgrund der ‚Relokalisierung‘ vieler Produktionsstätten, die aus Bangladesch und China verlagert werden und in Tunesien werden viele neue Industrien entstehen“, so Frangos. „Bei voller Auslastung streben wir an, auf dieser Route zwischen 10.000 und 12.000 Anhänger pro Jahr zu transportieren“, sagte Frangos.

Laut der Webseite von Anarres stammt Frangos aus einer Familie mit einer langen Geschichte in der Schifffahrt, und das Unternehmen hat „ein Ziel: den sicheren Gütertransfer zwischen Italien, Frankreich und Tunesien mit einem pünktlichen, zuverlässigen und regelmäßigen Versanddienst“.
Ein Anlaufhafen in Südfrankreich ist ein zweiter Schritt, der in Angriff genommen wird, sobald die Route die erwarteten Ergebnisse bringt. „Um die Strecke auch nach Frankreich zu verlängern, brauchen wir ein schnelleres Ro-Ro-Schiff, aber darum werden wir uns kümmern, wenn es soweit ist“, sagte Frangos. „Vorerst konzentrieren wir uns auf die Verkehrsachse, die von Deutschland und Österreich über Italien nach Tunesien führt“, so Frangos.
Das Unternehmen wendet sich an Logistikunternehmen und an diejenigen, die regelmäßig Fracht zwischen Italien und Tunesien versenden.

Titelbild: Sousse Hafen (Illustration)

Quelle: Presseagentur ANSA