Berlin: Flughafenbahnhof „Flughafen BER – Terminal 1-2“ eröffnet

Mit der heutigen Inbetriebnahme des Flughafenbahnhof „Flughafen BER – Terminal 1-2“ ist der Berliner Flughafen BER nun an das Schienennetz angebunden. Dadurch wird eine gute Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz und eine unkomplizierte, schnelle und umweltschonende An- und Abreise ermöglicht. Zudem hat sich in der Nacht vom 24. auf den 25. Oktober, mit Inkrafttreten des Winterflugplans 2020/2021, der IATA-Code für den bestehenden Flughafen Schönefeld geändert; aus dem Flughafen Schönefeld ist das Terminal 5 des Flughafen BER geworden. Erste Fluggesellschaften werden ab dem 1. November 2020 am BER starten und landen, die anderen werden bis zum 5 November 2020 umgezogen sein.

Der Flughafenbahnhof befindet sich direkt unter dem Terminal 1 in der Ebene U2. Die Besonderheit am BER ist, dass Fluggäste direkt mit dem Zug oder der S-Bahn unter dem Terminal an- und abfahren können. Diese Bauweise garantiert besonders kurze Wege. Der sechsgleisige Bahnhof mit drei Bahnsteigen ist für 125.000 Reisende pro Tag ausgelegt und sichert die reibungslose An- und Abreise für Passagiere und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Es wird erwartet, dass insgesamt zwei von drei Reisenden mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum neuen Flughafen kommen.

Der S-Bahnverkehr mit dem Flughafenbahnhof beginnt bereits einige Tage vor Inbetriebnahme des Terminals, um den vielen Mitarbeiter*innen des neuen Airports schon vor der Inbetriebnahme am 31. Oktober zu ermöglichen, zu ihrem neuen Arbeitsplatz kommen.
Zunächst fährt die S9 ab dem 26. Oktober bis zum 28. Oktober im 20-Minuten-Takt in den Hauptverkehrszeiten, am 29. Oktober fahren dann beide Flughafen-S-Bahnen, S9 und S45, im Vollbetrieb und dies jeweils im 20-Minuten-Takt. Mit der Inbetriebnahme des BER verkehren die Züge der Regionalbahn etwa im 15-Minuten-Takt zwischen dem Berliner Hauptbahnhof und dem BER. Die Fahrzeit beträgt ca. eine halbe Stunde. Auf dem Bahnhof halten in der Hauptverkehrszeit pro Stunde insgesamt 14 Züge, darunter alle zehn Minuten die S-Bahn und etwa einmal alle zwei Stunden der IC auf der Strecke Dresden-Rostock.

Der Flughafen BER ist über die Schiene nicht nur innerhalb der Hauptstadtregion gut angebunden, sondern auch mit dem erweiterten Umland bis hin zu den Kreuzfahrthäfen an der Ostsee:

Angebot Flughafenbahnhof ab 2020

  • Flughafen Express (FEX): Hauptbahnhof – Ostkreuz – BER Terminal 1-2 (alle 30 Minuten)
  • RE7: Dessau, Bad-Belzig – Berlin-Stadtbahn – BER Terminal 1-2 – Wünsdorf-Waldstadt (stündlich)
  • RB14: Nauen – Berlin-Stadtbahn – BER Terminal 1-2 (stündlich)
  • RB22: Potsdam – Golm – BER Terminal 1-2 – Königs Wusterhausen (stündlich)
  • S9: Spandau – Stadtbahn – BER Terminal 5 – BER Terminal 1-2 (alle 20 Minuten)
  • S45: Südkreuz – BER Terminal 5 – BER Terminal 1-2 (alle 20 Minuten)

Mit Inbetriebnahme der Dresdner Bahn voraussichtlich ab 2025 werden die Verkehrsverbindungen zusätzlich ausgebaut und die Fahrzeit des Flughafen Express (FEX) von und zum Berliner Hauptbahnhof auf 20 Minuten reduziert.

Terminal 5

Auch die Schienen-Anbindung des Terminal 5 ist gewährleistet: Der ehemalige Bahnhof Berlin-Schönefeld Flughafen bleibt unter dem Namen „Flughafen BER – Terminal 5“ in Betrieb. Zwischen beiden Stationen fahren die S-Bahnen im 10-Minuten-Takt, Busse im 5-Minuten-Takt.

Das öffentliche Nahverkehrsangebot wird zudem durch zahlreiche Busverbindungen ergänzt. Weitere Informationen des VBB: https://www.vbb.de/ber

Das BER Terminal 1 öffnet am Abend des 31.10.2020. Bis dahin können Reisende vom Bahnhof aus in die sogenannte Verteilerebene gelangen und dort das Terminal wieder verlassen.

Quelle: Flughafen BER Presseabteilung