Kulturschaffende: Ministerrat beschließt Hilfen für den Kultursektor

Am Mittwoch, den 4. November 2020, kündigte die Regierungspräsidentschaft am Ende eines Ministerrats eine Reihe von Dringlichkeitsmaßnahmen für Kulturschaffende und den Kultursektor an. Ziel ist es, die wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie abzufedern.

Gemäss einer zu diesem Anlass veröffentlichten Pressemitteilung lassen sich diese Massnahmen wie folgt zusammenfassen:

  • Umschuldung der Schulden von Künstlern, Kulturschaffende und kulturellen Einrichtungen bei der Sozialversicherungskasse,
  • Verdoppelung der Altersrente für Künstler und Intellektuelle mit Sozialversicherungsschutz
  • Freigabe zusätzlicher Mittel bis Ende 2020, um die außerordentliche Sozialhilfe für Künstler und Beschäftigte im Kultursektor abzudecken, wodurch sich die Gesamtzuweisung auf sechs Millionen Dinar erhöht.
  • die Vereinfachung der Verfahren im Zusammenhang mit der Zahlung von Beiträgen für Künstler, Kulturschaffende und Intellektuelle
  • Erstellung eines dem Sektor gewidmetes Gesundheitsprotokoll ab dem 15 November, dass die Entwicklung der epidemiologischen Situation berücksichtigt

Quelle & Bild: Regierungspräsidentschaft