BCT: Netto-Devisenreserven bei 22,7 Mrd Dinar bzw. 158 Importtage

Die Devisenreserven Tunesiens erreichten bis zum 9. Dezember 2020 22,7 Milliarden Dinar (8,425 Milliarden US-Dollar) bzw. 158 Importtage, besagen die von der tunesischen Zentralbank (BCT) am Mittwoch, den 9 Dez 2020 veröffentlichten Zahlen. Tunesien verzeichnete damit einen Anstieg dieser Reserven im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Jahres 2019, als sie bei 18,6 Milliarden Dinar lagen und es dem Land erlaubten, seine Importe für einen Zeitraum von 106 Tagen zu decken.

In einer am 30. November veröffentlichten Erklärung wies der Vorstand der BCT auf den deutlichen Rückgang des Leistungsbilanzdefizits des externen Sektors in den ersten zehn Monaten des Jahres 2020 auf 5,8% des BIP hin, gegenüber 7,5% im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Dieses Ergebnis ist hauptsächlich auf die Auswirkungen der COVID-19-Krise auf das Volumen und den Wert des tunesischen Außenhandels zurückzuführen.

Nichtsdestotrotz ermöglichten die Nettokapitalströme aus dem Ausland die Deckung des aktuellen Defizits und die Konsolidierung des Niveaus der Nettodevisenreserven, die am 27. November 2020 22.375 Mio Dinar oder 154 Importtage erreichten, gegenüber 18.999 Mio Dinar oder 107 Importtage zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres.

Quelle: Zentralbank Tunesien via TAP