Viertägiger Lockdown und Ausgangssperre ab 14 Jan 2021

Gesundheitsminister Faouzi Mehdi kündigte heute, Dienstag, den 12. Januar 2021, die neuen Maßnahmen an, die vom wissenschaftlichen Komitee für den Kampf gegen das Coronavirus angesichts der Zunahme der Infektionsrate in allen Regionen Tunesiens vorgeschlagen wurden. Zu den Maßnahmen gehören ein viertägiger Lockdown, eine erweiterte Ausgangssperre und ein Verzehrverbot innerhalb von Cafés und Restaurants.

So gab der Minister bei einer Pressekonferenz in der Kasbah bekannt, dass ein genereller Lockdown von Donnerstag, den 14. Januar bis Sonntag, den 17. Januar 2021, mit einer Ausgangssperre von 16.00 bis 6.00 Uhr verhängt wird. Der Unterricht in allen Bildungseinrichtungen wird ab Donnerstag, den 14. Januar und bis zum 24. Januar 2021 ausgesetzt.

Der Minister kündigte außerdem an, dass es ab dem 18. Januar bis auf weiteres verboten sein wird, in Cafés und Restaurants an Ort und Stelle zu konsumieren. Desweiteren wurde beschlossen, das Verbot aller Versammlungen und Demonstrationen sowie die bestehenden Gesundheitsprotokolle beizubehalten. Auch eine Änderung der Arbeitszeiten für Beamte wurde angekündigt: Sie werden nun jeden zweiten Tag arbeiten, wobei von öffentlichen und privaten Unternehmen erwartet wird, dass sie der Telearbeit Vorrang geben.