Der deutsche Gesandte besucht Projekte in Kasserine

Der Gesandte Georg Felsheim besuchte in Vertretung des deutschen Botschafters in Tunesien am Dienstag, den 23 Feb 2021 das Gouvernorat von Kasserine, um sich mit dem Gouverneur, Adel Al-Mabrouk. zu treffen. Anschließend besuchte er eine Reihe von Projekten in Kasserine, die mit deutscher Unterstützung umgesetzt wurden. Diese Projekte zeigen die gute Zusammenarbeit zwischen Deutschland und dem Gouvernorat und das starke Engagement der tunesisch-deutschen Kooperation in der Region Kasserine.

Zu den besuchten Projekten gehören:

  • Ein Dialysezentrum in der Gemeinde Thala (Kasserine), dass mit zwei Bussen ausgestattet wurde, wodurch die Fahrt für Kranke ins Dialysezentrum erleichtert und unter besseren Bedingungen gewährleistet wird ( Finanzierung durch die GIZ). Im Hämodialysezentrum traf er Patienten, die von der Anschaffung der Kleinbusse profitieren. Dank dieser Kleinbusse erhalten Menschen, die an chronischem Nierenversagen leiden und sich den Transport zum Hämodialysezentrum zur regelmäßigen Versorgung nicht leisten können, die Unterstützung, die sie brauchen.
  • Grundschule „Thakafa“ (Kultur) in Thala, die im Rahmen eines Projekts der GIZ Tunisie saniert und ausgestattet wurde. Ziel ist es, ein besseres Schulumfeld für Jugendliche zu schaffen, um bessere Leistungen zu unterstützen und frühzeitige Schulabbrüche zu verhindern.
  • Gesundheitszentrum (CSB) der Gemeinde „Wachwacha“ in Kasserine, dass renoviert und ausgestattet wurde, um Gesundheitsdienstleistungen auf lokaler Ebene und in benachteiligten Gebiete zu verbessern. Dieses Projekt bietet den Bewohnern eine qualitativ hochwertige Versorgung und stärkt das Paket der vielfältigen präventiven und kurativen Versorgung, die das CSB anbietet.
  • Im Rahmen des Botschaftsfonds zur Direktförderung der tunesischen Zivilgesellschaft „Fonds Développement pour tous 2020“, besuchte Herr Felsheim das Gemeinde-Krankenhaus in Feriana, welches Hilfsgüter wie persönliche Schutzausrüstung, Hygieneartikel sowie Reinigungs- und Sterilisationsmitteln für den Kampf gegen COVID-19 an vorderster Front bekam. Das Projekt wird mit Förderung der Botschaft vom Verein Revival umgesetzt, der sich für einen besseren Schutz der Ärzte und Pflegekräfte im Gemeinde-Krankenhaus einsetzt. Bei dieser Gelegenheit traf sich Herr Felsheim mit Vertretern des Vereins, dem Krankenhausdirektor und dem Regionaldirektor für Gesundheit zu einem Austausch.
  • Darüber hinaus besuchte der stellvertretende Missionsleiter das Jugendzentrum in Doghra. Die Einrichtung und Ausstattung des Hauses erfolgte 2018 im Rahmen des „Entwicklungsfonds für alle“ der Deutschen Botschaft.
Der deutsche Gesandte besucht Projekte in Kasserine
Der deutsche Gesandte besucht Projekte in Kasserine

Außerdem stellte die Regional Development Initiative (IDR) der GIZ einen weiterer Schwerpunkt der Reise dar. Diese Initiative unterstützt öffentliche Verwaltung und zivilgesellschaftliche Organisationen bei der Umsetzung von mehr als 70 Entwicklungsprojekten. Die Initiative wird gemeinsam vom Ministerium für Wirtschaft, Finanzen und Investitionen und der GIZ Tunisie geführt.

Bilder: Deutsche Botschaft in Tunis

Quelle(n): Deutsche Botschaft in Tunis | Kapitalis