Impfstoff: Erste Charge von 30.000 Dosen kommt am Di, 9 März an

Die Präsidentschaft der Republik gab am Montag, den 8. März 2021, bekannt, dass Tunesien am Di, den 9 März 2021, eine erste Charge von 30.000 Dosen Impfstoff erhalten wird (Sputnik V), womit zunächst 15.000 Menschen geimpft werden können. Eine weitere Charge von 500.000 Dosen (für 250.000 Menschen) wird in den kommenden Wochen erwartet, fügt die gleiche Quelle hinzu und erklärt, dass diese Mengen nach den Prioritäten verteilt werden, die vom Nationalen Komitee für den Kampf gegen das Coronavirus festgelegt wurden.

Die Präsidentschaft bekräftigte, dass der Erhalt dieser Chargen an Impfstoff das Ergebnis der Bemühungen der Diplomatie, aller zuständigen zivilen und militärischen Behörden sowie der täglichen Überwachung durch den Präsidenten der Republik, Kaïs Saïed, im Rahmen der nationalen Impfkampagne ist. Die Impfungen werden in den nächsten Tagen beginnen. Bis heute haben sich 511.726 Personen über die Evax-Plattform registriert.

Prioritätenliste der Impfstrategie:

  • Gruppe 1: Menschen über 75 Jahre und Angehörige der Gesundheitsberufe, die an der Bekämpfung des Coronavirus beteiligt sind.
  • Gruppe 2: Menschen im Alter zwischen 60 und 75 Jahren und der Rest des Gesundheitspersonals.
  • Gruppe 3: Menschen zwischen 18 und 60 Jahren mit chronischen Krankheiten sowie Berufstätige in der Grundversorgung, bei den Streitkräften, Lehrer und Mitarbeiter von Verkehrsbetrieben.
  • Gruppe 4: Gefährdete Personen im Kontakt mit Risikofaktoren
  • Gruppe 5: Rest der Bevölkerung im Alter von 18-60 Jahren

Registrierung per Mobiltelefon oder Internet
Tunesier ab einem Alter von 18 Jahren, die sich gegen das Coronavirus impfen lassen möchten, können sich telefonisch über die Impfplattform unter dem USSD-Code *2021#, per SMS an die Nummer 85355 mit dem Wort eVAX  oder auf der Webseite unter www.evax.tn registrieren, in dem Wissen, dass jede Person auch 4 weitere Personen registrieren kann. Freigeschaltet wurde auch die gebührenfreie Nummer 80.10.20.21. Die Impfungen sind kostenlos und nicht verpflichtend. (Anmerkung: evax.tn ist geogeblockt, das heißt, dass man nur von innerhalb Tunesien auf die Seite zugreifen kann)

„Die Registrierungsplattform ähnelt dem System, welches während der Wahlen verwendet wurde; eine Erfahrung, die genutzt wurde, um die Impfkampagne zu einem Erfolg zu machen“. Das System ist in arabischer und französischer Sprache und ermöglicht die Registrierung auf drei Wegen, die für Personen mit einem nationalen Personalausweis, für Personen ohne INC und für Ausländer mit Wohnsitz in Tunesien bestimmt sind.

Quelle Präsidentschaft der Republik | Kapitalis