Neue Zusammensetzung des wissenschaftlichen Komitees

Das Gesundheitsministerium hat in einer Pressemitteilung von Samstag, den 27. März 2021, die neue Zusammensetzung des wissenschaftlichen Komitees bekanntgegeben, das für den Kampf gegen das Coronavirus zuständig ist. Das Ministerium präzisiert, dass diese Änderung im Rahmen der neuen Regelungen für die Organisation der Arbeit des Wissenschaftlichen Komitees für den Kampf gegen das Coronavirus vorgenommen wurde, indem alle Disziplinen und Spezialgebiete, die mit dem Kampf gegen die Pandemie zusammenhängen, integriert wurden, um die Maßnahmen und wissenschaftlichen Vorschläge zu ergreifen, die der gesundheitlichen Situation angemessen sind.

So wird dem Komitee der Professor für Arzneimittelwissenschaften Hedi Oueslati vorstehen und Jalila Ben Khalil wird die offizielle Sprecherin sein, so die Erklärung des Ministeriums, in der die neuen Mitglieder vorgestellt werden. Die bisherige Generaldirektorin des Nationalen Observatoriums für neue und neu auftretende Krankheiten, Nissaf Ben Alaya, ist nicht mehr Mitglied dieses Ausschusses.

Zusammensetzung des Komitees

  • Mohsen Maalej, Lungenfacharzt
  • Habiba Ben Romdhane, Fachärztin für Präventiv- und Gesellschafts-Medizin;
  • Skander Mrad, Präsident des Nationalen Komitees für Medizinethik, Professor für Innere Medizin;
  • Amine Faouzi Slim, Professor für medizinische Biologie;
  • Hanene Ben Aissa Touiri, Professorin, spezialisiert auf mikrobielle Erkrankungen;
  • Abdelmajid Ben Jmaa: Professor für Arbeitsmedizin;
  • Amenallah Messaoudi: Professor für Intensivmedizin, Präsident des nationalen Komitees für Evaluation und Akkreditierung im Gesundheitswesen;
  • Hechmi Louzir: Professor für medizinische Biologie (Immunologie);
  • Mahjoub Aouini : Professor für medizinische Biologie (Mikrobiologie);
  • Mustapaha Ferjani: Professor für Anästhesie und Intensivmedizin;
  • Riadh Daghfous: Professor, spezialisiert auf Arzneimittelwissenschaften;
  • Wahid Maleki: Professor, spezialisiert auf Erkrankungen der Atemwege;
  • Riadh Gouider: Professor, spezialisiert auf neurologische Erkrankungen;
  • Jalila Ben Khalil: Professorin für Reanimation;
  • Khaled Mnif: Professor für Kinderheilkunde;
  • Mohamed Sami Morali: Professor, spezialisiert auf kardiovaskuläre Erkrankungen;
  • Imed Meliti: Professor für Anthropologie;
  • Mehdi Mabrouk: Professor, spezialisiert auf Soziologie;
  • Salma Zouari: Professorin für Wirtschaftswissenschaften;
  • Sami Souissi: außerordentlicher Professor für Notfallmedizin.

In seiner Erklärung dankte das Gesundheitsministerium den ehemaligen Mitgliedern des wissenschaftlichen Komitees und drückte gleichzeitig „seine Dankbarkeit für ihre Bemühungen aus, die Gesundheit der Tunesier zu bewahren.

Quelle: Ministerium für Gesundheit