Mögliche Rückkehr von Syphax Airlines nach Tunesien?

Vor kurzem erwähnte der Minister für Transport und Logistik, Moez Chakchouk, eine mögliche Rückkehr von Syphax Airlines nach Tunesien. Ihm zufolge würde der Staat diese Rückkehr unterstützen, um Tunisair im Luftverkehr zu unterstützen. In einem Interview mit Realités Online zu diesem Thema befragt, erinnerte Mohamed Frikha, Gründer der Telnet Holding, daran, dass das Unternehmen den Service seit Januar 2019 wieder aufgenommen habe, allerdings auf internationaler Ebene.

Syphax Airlines betreibt derzeit zwei Flüge (Anm: in neutraler Lackierung) ab Nigeria, und ein dritter wird wahrscheinlich hinzukommen. Die Aktivitäten des Unternehmens wurden 2015 aufgrund verschiedener Einschränkungen ausgesetzt, wie z. B. das Geschäftsklima, das 2015 nicht investitionsfördernd war . Mohamed Frikha erklärt, dass die Wiederaufnahme nach Erstellung eines Wiederherstellungsplans erfolgte. „Wir haben angefangen, Flugtickets, Personal und unsere Gläubiger zu bezahlen“, erklärte er.

In diesem Zusammenhang versicherte er, dass er „Syphax Airlines nie ausgenutzt hätte“. „Ich hatte 40 Millionen Dinar investiert. Wir hatten ein gutes Markenimage in Afrika und im Ausland. Wenn es notwendig ist, die nationale Flotte zu verstärken, werden wir präsent sein, besonders am Flughafen von Sfax (SFA), der gestärkt werden muss“, sagte er.

Das tunesische Verkehrsministerium hatte Syphax Airlines am 3 Jan 2019 eine neue Betriebsgenehmigung (Air Operator Certificate (AOC)) erteilt.

Quelle: Reealités Online