Geltende Maßnahmen bis 27 Juni 2021 verlängert

Regierungssprecherin Hasna Ben Slimane hat in einer Pressekonferenz nochmals auf die gesundheitliche Situation im Zusammenhang mit dem Coronavirus in Tunesien aufmerksam gemacht, wo die Kontaminationsrate in vielen Regionen (21 von 24 Gouvernorate) hoch ist, und gleichzeitig dazu aufgerufen, die sanitären Anweisungen und sozialen Abstandsregelungen zu respektieren. „Geltende Maßnahmen werden infolgedessen bis zum 27. Juni fortgesetzt“, sagte sie diesen Freitag, 4. Juni 2021.

Sie fügte hinzu, dass die regionalen und lokalen Behörden nach Abstimmung mit der regionalen Kommission selbstverantwortliche spezifische Maßnahmen für Regionen, die als rote Zonen eingestuft sind und in denen die Kontaminationsrate sehr hoch ist, beschließen könnten. Die Sprecherin fügte hinzu, dass die Impfkampagnen verstärkt würden und rief in diesem Sinne die Bürger auf, sich über die Evax-Plattform zu registrieren und die Barrieregesten zur Bewältigung der Pandemie zu beachten.

Geltende Maßnahmen, die derzeit in Kraft sind und die bis zum 27. Juni andauern werden:

  • Ausgangssperre von 22 Uhr abends bis 5 Uhr morgens
  • Aufrechterhaltung von Hygieneprotokollen in geschlossenen Räumen, Kultstätten und kulturellen Räumen
  • Cafés und Restaurants dürfen weiterhin nur mit einer Kapazität von 30 % in geschlossenen Bereichen und 50 % im Freien betrieben werden
  • Shisha und Kartenspiele werden weiterhin verboten sein
  • Pflege des speziellen Protokolls für aus dem Ausland ankommende Reisende, das am 3. Mai aktualisiert wurde

Die Sprecherin des Gesundheitsministeriums, Nissaf Ben Alaya, stellte die Maßnahmen für Menschen, die aus dem Ausland kommen, während dieser Pressekonferenz am Freitag vor.

Geimpfte Personen oder solche, die mit dem Coronavirus kontaminiert wurden:

  • Befreiung von einem RT-PCR-Test und Quarantäne
  • Ärztliche Bescheinigung über die zurückliegende Infektion oder eine von den betreffenden Behörden ausgestellte Impfbescheinigung oder einen QR-Code vorweisen.

Ungeimpfte Personen:

  • Ein RT-PCR-Test, der 72 Stunden vor der Reise durchgeführt wird, ist obligatorisch
  • Nachfolgend eine 7-tägige häusliche Quarantäne.

Titelbild: Screenshot Pressekonferenz mit Hasna Ben Slimane und Nissaf Ben Alaya

Quellen: Kapitalis