Ab 25 August 2021: Pflichtquarantäne im Hotel für ungeimpfte Reisende

Keine guten Nachrichten für Reisende nach Tunesien: Im Rahmen des Kampfes gegen das Coronavirus wird Tunesien ab dem 25 August 2021 für nicht geimpfte Reisende einen 10-tägigen Aufenthalt in speziell dafür vorgesehenen Hotels vorschreiben. Dies teilte der Vorsitzende des dem Gesundheitsministerium unterstellten Ausschusses für die Eindämmung der Krankheit, Mohamed Rebhi, am Donnerstag in einer Erklärung gegenüber der Presseagentur TAP mit und wies darauf hin, dass die Quarantäne auf Kosten der Reisenden gehen werde und diese Maßnahme nicht für Personen gelte, die ihre Impfung gegen Covid-19 abgeschlossen haben.

Mohamed Rebhi sagte auch, dass das Gesundheitsministerium mit dem Tourismusministerium zusammenarbeite, um eine Liste der Hotels zu erstellen, die ab dem 25 August 2021 an dem Prozess der obligatorischen Quarantäne teilnehmen werden. Diese Liste solle bald veröffentlicht werden. Die Rolle der verschiedenen Akteure, insbesondere bei der Beförderung der Passagiere und der Überprüfung der Dokumente an den Durchgangsstellen, werde ebenfalls bald definiert werden.

Es sei daran erinnert, dass Reisende, die beide Impfdosen erhalten haben, bei ihrer Ankunft in Tunesien einen negativen PCR-Test sowie ein von den Behörden ausgestelltes Dokument zum Nachweis des vollständigen Impfschutzes vorlegen müssen. Erst mit Wirkung zum 19 August 2021 war die Dauer der Quarantäne für ungeimpfte Personen auf 10 Tage erweitert worden. Auch für Genesene gibt es keine Ausnahme von der Quarantäne.

Quelle: Kapitalis | TAP