Nationaler Impftag für das Bildungspersonal – Chronik der Massenimpftage

Anlässlich des nationalen Tages der Impfung gegen das Coronavirus für das Bildungspersonal wurden am Samstag, den 18. September 2021, in 255 Zentren im ganzen Land 3.559 Dosen eines Impfstoffs verabreicht.

Laut einer Erklärung des Gesundheitsministeriums ist dieser Impftag für das Bildungspersonal, der allen Führungskräften und Mitarbeitern des Bildungsministeriums gewidmet ist, Teil der nationalen Kampagne zur Massenimpfung gegen das Coronavirus, die vom Oberhaupt des Staates angeordnet wurde.

Chronik der bisherigen Nationalen Massenimpftage

Der erste nationale Tag der Massenimpfungen gegen das Coronavirus fand am Sonntag, den 8. August 2021 statt, an dem 551.008 Personen im Alter von 40 Jahren und älter mit einer ersten Dosis eines Impfstoffs geimpft werden konnten.

Am 15. August 2021 fand ein zweiter Massenimpftag statt, an dem 596.164 Personen im Alter zwischen 18 und 39 Jahren mit einer ersten Dosis geimpft werden konnten.

Der dritte Impftag fand am 29. August 2021 statt, an dem 467.631 Personen mit einer ersten Dosis geimpft werden konnten, davon 266.942 Personen im Alter von 40 Jahren und darüber sowie 200.689 Personen im Alter von 15 bis 39 Jahren.

Am 4. September 2021 fand ein vierter Tag statt, an dem sich 404.153 Personen über 40 Jahren geimpft wurden (1. Dosis oder 2. Dosis für die am 8. August 2021 Geimpften).

Beim fünften Nationalen Massenimpftag, der am 12. September 2021 stattfand, konnten mehr als 486.000 Menschen geimpft werden. Er war den 18- bis 39-Jährigen gewidmet, die am 15. August die erste Dosis erhalten hatten, den 15- bis 17-Jährigen (1. Dosis) und den über 40-Jährigen (1. Dosis oder 2. Dosis für die am 20. Juli oder 8. August 2021 Geimpften).

Mit Stand 18 September 2021 haben 7.132.375 Bürger Impfungen erhalten, davon 4.656.510 Personen die erste Impfung und 2.475.865 Personen ihre zweite Impfung. 6.150.667 Bürger sind über das Evax-System für eine Impfung registriert.

Quelle: Ministerium für Gesundheit