Internetmarkt in Tunesien – Die Zahlen im 1. Halbjahr 2021

Im 1. Halbjahr 2021 zeigt der Internetmarkt in Tunesien einige Veränderungen. Laut den Statistiken bestehen 936.234 ADSL-Abonnements, davon sind 898.907 Privatkunden und 37.327 Geschäftskunden.

Was den Marktanteil anbelangt, so war Tunisie Telecom der größte Gewinner und stieg von 5% im Juni 2020 auf 10,9% ein Jahr später. Ihre Tochtergesellschaft Topnet bleibt unangefochtener Marktführer und kontrolliert 54,3% der Kundenbasis (59,4% im Juni 2020). Orange hält nun 9,6% der Abonnements (10,4% im Juni 2020) und Ooredoo 1,3% (2,3% im Juni 2020). Der Marktanteil von Globalnet beträgt 14,1% (14,5% im Juni 2020), während Hexabyte 4,9% (5,6% im Juni 2020) hält. Der jüngste Marktteilnehmer, Bee, setzt seinen Aufstieg mit 3% der Abonnenten fort (1,3% im Juni 2020).

Der durchschnittliche Verbrauch pro Abonnement weist erhebliche Unterschiede auf. Bei Topnet sind es 316,3 GB, weit vor Globalnet (171,8 GB) und Orange (161,9 GB). Für Data Boxen gibt es 306.953 Abonnements. Der Löwenanteil geht an Ooredoo mit 55,4% der Abonnenten, vor Orange (36,1%) und Tunisie Télécom (8,5%). Der Datenverkehr ist deutlich geringer als bei ADSL, mit durchschnittlich 77,1 GB für Orange, 31,6 GB für Ooredoo und 28,7 % für Tunisie Télécom.

Die LTE-TDD-Technologie ist nach wie vor Ooredoo und Orange vorbehalten, die einen Marktanteil von 53,6% bzw. 46,4 %haben. Die Zahl der Abonnements beträgt 91.281. Es ist festzustellen, dass die Zahl der Internet-Zentren weiter sinkt und Ende Juni 2021 bei 128 Zentren lag. Der ADSL-Verbreitungsgrad liegt bei 12,2%. Das mag wenig erscheinen, aber in Wirklichkeit ist es die Nutzung des mobilen Internets, die dieses Defizit ausgleicht. Die Zahl der Abonnenten des mobilen Internets beträgt 9.449.945, was einer Durchdringungsrate von 80% entspricht.

Im tunesischen Internetmarkt liegt Ooredoo mit 40% Marktanteil des Kundenstamms an erster Stelle, vor Tunisie Télécom (31,1%) und Orange (28,9%). Der durchschnittliche Verbrauch liegt mit 24,8 GB bei Orange und 20,2 GB bei den beiden anderen Betreibern deutlich unter dem von ADSL.

Quelle: Le Manager