Pont de Bizerté: Keine Verzögerung beim Bau der neuen Brücke

Die heute mehr als 40 Jahre alte mobile Brücke von Bizerte ist zu einem echten Hindernis für den Verkehr und den Zugang zur Stadt geworden. Daher erscheint die Beschleunigung der Arbeiten an der neuen festen Brücke (Pont de Bizerté) als eine dringende Angelegenheit. Auf die Frage nach dem Fortschritt der Arbeiten hat der Generaldirektor für Brücken und Straßen im Ministerium für Ausrüstung, Salah Zouari, in einem Interview mit der arabischen Ausgabe von Africanmanager bestritten, dass es eine Verzögerung beim Baubeginn des Brückenprojekts in Bizerte gäbe und betont, dass das Projekt, das technisch als „feste Brücke“ bekannt ist, eines der großen und komplexen Projekte ist, die eine vollständige Prüfung erfordere.

Er wies die Gerüchte über das Scheitern des Projekts zurück und bezeichnete sie als unbegründet. Er erklärte, dass „das Verfahren langwierig sei, zumal die neue Brücke ein großes nationales Projekt sei“. Der Beamte gab an, dass der eigentliche Start der Arbeiten für Anfang 2022 geplant sei.

Das Projekt habe in der Tat etwas länger gedauert, da es nationale und internationale Beteiligungen umfasse. Die Ausarbeitung der Vergabeberichte, einschließlich der Vorschläge für die Auswahl des Auftragnehmers, sei laut Zouari jedoch bereits abgeschlossen, wobei die Zustimmung der Geldgeber noch ausstehe. Die Gesamtkosten des neuen Brückenprojekts in Bizerte werden auf 750 Mio. Dinar geschätzt, wovon 80% in Form von Krediten der Europäischen Investitionsbank und der Afrikanischen Entwicklungsbank finanziert werden, während der tunesische Staat den Rest der Kredite in Höhe von schätzungsweise 20% bereitstellen wird, so die Erklärung des Beamten des Ministeriums für Ausrüstung.

Technisches Dossier des Werks
Auch das Projekt für die neue Brücke von Bizerte erstreckt sich über drei Abschnitte. Das Bauwerk ist mehr als 9 km lang, wobei der zweite Abschnitt mit der 2,1 km langen Hauptbrücke auf Höhe des Kanals von Bizerte verbunden ist. Seine Gesamtlänge beträgt etwa 900 Meter und seine Höhe 56 Meter über dem Meeresspiegel, was die Durchfahrt aller Arten von Autos und Schiffen ermöglicht.

Pont de Bizerté
Geplante Brücke über den See von Bizerté

Gegenwärtig haben die Abrissarbeiten der Häuser rund um die Brücke im Rahmen der Enteignung für gemeinnützige Zwecke bereits begonnen, nachdem den Anwohnern die erforderliche und vereinbarte Entschädigung gewährt wurde. Salah Zouari betonte auch, dass es sich um ein technisch anspruchsvolles Projekt handele, dass vom Ministerium für Ausrüstung in Zusammenarbeit mit Ingenieurbüros und Experten überwacht werde, um die verschiedenen Phasen des Projekts von der Projektleitung bis zur Fertigstellung zu sichern.

Die Arbeiten werden voraussichtlich 3 bis 4 Jahre dauern
Diese feste Brücke wird es ermöglichen, die erstickende Verkehrskrise der Stadt Bizerte zu lösen, die Entwicklung zu beschleunigen, Investitionen in der Region anzuziehen und eine Wiederbelebung der wirtschaftlichen und sozialen Mobilität zu erreichen.

Projektvorstellung „Pont de Bizerte aus dem Jahr 2015

Quelle: African Manager