„Tourism Recovery Programme“: Unterstützung für 100 tunesische Tourismusunternehmen

Die Deutsche Botschaft in Tunesien startet das „Tourism Recovery Programme“ („Programm zur Wiederbelebung des Tourismus“). Es handelt sich um eine Unterstützung für 100 tunesische Tourismusunternehmen zur Förderung des Tourismus. Dieses von Enpact und der TUI Care Foundation ins Leben gerufene internationale Unterstützungsprogramm zur nachhaltigen Erholung des Tourismus ermöglicht es den Tourismusunternehmen in Tunesien nun, die Auswirkungen der Pandemie abzufedern, ihre Innovationsfähigkeit zu verbessern, Arbeitsplätze zu erhalten und die internationale Zusammenarbeit mit dem europäischen Markt zu stärken.

Die ausgewählten Unternehmen werden von gezieltem internationalem Coaching, Schulungen und direkter finanzieller Unterstützung profitieren. Das Lernprogramm umfasst wichtige Themen wie Nachhaltigkeit und grüne Erholung, Geschäftsmodell-Innovation sowie digitale Transformation und passt daher perfekt zu den Bemühungen und Zielen der laufenden Tourismusprojekte in Tunesien, die von der Europäischen Union und der deutschen Entwicklungszusammenarbeit finanziert werden.

Einzelheiten zum Programm und die Möglichkeit, sich bis zum 27. Oktober 2021 zu bewerben, sind unter dem folgenden Link verfügbar: enpact.org/open-applications/tourism-recovery-programme-tunisia

Das Programm zur Wiederbelebung des Tourismus wird von der GIZ im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) unterstützt und von Enpact und der TUI Care Foundation in Abstimmung mit dem GIZ-Projekt zur Förderung des nachhaltigen Tourismus in Tunesien durchgeführt, das eine gemeinsame Aktion der EU und des BMZ im Rahmen des Programms Tounes Wijhetouna in Partnerschaft mit dem Tourismusministerium ist.

Projekt "Förderung des nachhaltigen Tourismus"
Projekt „Förderung des nachhaltigen Tourismus“

Projekt „Förderung des nachhaltigen Tourismus“
Außerdem hat das Projekt „Förderung des nachhaltigen Tourismus“ einen Kooperationsvertrag mit den Carthage Business Angels unterzeichnet, um einen Beschleuniger für den Bereich des nachhaltigen Tourismus einzurichten.

Im Rahmen des Programms „Grow Together“ bietet „Specificity, Sustainable Tourism Edition“ fünfzehn neu gegründeten und innovativen Unternehmen, die in drei aufeinanderfolgende Gruppen aufgeteilt sind, Schulungen, individuelles Mentoring und Zugang zu Finanzmitteln.

Durch seine beiden Komponenten, Coaching und Akzeleration, unterstützt das Programm „Grow together“ eine neue Generation von Akteuren und Projekten im Bereich des nachhaltigen Tourismus in Tunesien, indem es ihre Entwicklung im Kontakt mit anderen Fachleuten des Tourismussektors fördert.

Diese Initiative wird unterstützt durch das Projekt „Förderung des nachhaltigen Tourismus“, eine gemeinsame Aktion der Europäischen Union im Rahmen des „Tounes Wijhetouna“-Programms und des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), durchgeführt von der GIZ Tunesien in Partnerschaft mit dem Ministerium für Tourismus und Kunsthandwerk.

Quelle(n): managers.tn | Deutsche Botschaft