Gesundheitsministerium erhält Krankenwagen und Nutzfahrzeuge von der EU

Das Gesundheitsministerium hat am Freitag, den 5. November 2021, vierzehn voll ausgestattete Krankenwagen und zehn weitere Nutzfahrzeuge im Rahmen eines Unterstützungsprogramms der Europäischen Union für Tunesien erhalten. Die Europäische Union kündigte an, dass den tunesischen Gesundheitsbehörden insgesamt 88 Nutzfahrzeuge zur Verfügung gestellt werden.

Die Übergabe der Fahrzeuge an das Ministerium erfolgte in Anwesenheit des Gesundheitsministers Ali Mrabet, des Generaldirektors des Gesundheitsministeriums, Abderrazak Bouzouita und Dr. Ines Fradi, die im Gesundheitsministerium für die Zusammenarbeit mit der Europäischen Union zuständig ist.

Die Krankenwagen und Nutzfahrzeuge werden die Gesundheitsdienste verbessern, insbesondere die Behandlung von Patienten in Notfällen, und sie werden die Mobilität des medizinischen und paramedizinischen Personals erleichtern, um die verschiedenen Interventionen, einschließlich der mobilen Behandlungsdienste, bestmöglich durchzuführen, so das Gesundheitsministerium. Insgesamt sollen laut Europäischer Union den tunesischen Gesundheitsbehörden 88 Nutzfahrzeuge zur Verfügung gestellt werden.

„Der Zugang zu den Gesundheitsstrukturen wird verbessert und die Mobilität der Gesundheits- und medizinischen Teams wird erleichtert. Diese Mobilität trägt sicherlich auch zur Bekämpfung von COVID19 bei“, fügte die gleiche Quelle hinzu.

Quelle: Ministerium für Gesundheit

Veranstaltungen