Tunesien: Mehr als 10 Mio verimpfte Impfstoffdosen

Seit Beginn der nationalen Impfkampagne gegen das Coronavirus im März letzten Jahres wurden 10 Mio Dosen mit einem Impfstoff gegen das Coronavirus verabreicht. Das teilte das Gesundheitsministerium in dem täglichen Bericht mit. Über 4,8 Mio Bürger sind mittlerweile komplett geimpft.

Am Freitag, den 9 Nov 2021 wurden 25.844 Personen gegen das Coronavirus geimpft. Mit diesen Impfungen wurde die Schwelle von 10 Mio Impfdosen überschritten. Die 10.004.076 verimpften Dosen verteilen sich auf 5.891.727 Erstimpfungen und 3.793.007 Zweitimpfungen. Dazu kommen sogenannte „Reisedosen“, das sind zusätzliche Impfungen für Personen, die mit Impfstoffen geimpft wurden, die in Europa nicht anerkannt werden und mit konformen Impfstoffen nachgeimpft wurden. Verabreicht wurden 301.875 Erstimpfungen und 17.467 Zweitdosen.
4.842.968 Personen sind vollständig geimpft. Diese Zahl setzt sich zusammen aus den oben genannten 3.793.007 Zweitimpfungen und 1.049.961 Impfungen mit einer einzigen Dosis, da der injizierte Impfstoff keine Auffrischungsimpfung erfordert (Johnson) oder weil sie sich bereits mit COVID-19 infiziert hatten.
Die Zahl der Personen, die sich auf der nationalen Plattform für die Impfung gegen das Coronavirus evax.tn registriert haben, belief sich am 19. November 2021 auf 6.939.173 Registrierte.
Zudem hat Tunesien mit der Verabreichung der dritten Anti-Covid-19-Dosis für Menschen ab 50 Jahren begonnen, um ihre Immunität zu stärken.

7. Massenimpfung
Für Sonntag, den 21. November 2021, wurde eine siebte Massenimpfung angekündigt, die von 8.00 bis 16.00 Uhr in allen Gouvernoraten stattfinden wird. Dieser Tag richtet sich an Bürger über 18 Jahre, die die erste oder zweite Dosis des Impfstoffs erhalten sollen.
Für die erste Dosis: Dies gilt für Personen, die auf der Evax-Plattform registriert sind oder auch nicht und die die Möglichkeit haben, die Art des Impfstoffs zu wählen.
Zweite Dosis: Die zweite Dosis gilt für Personen, die ihren Termin verpasst haben, aber auch für Personen, die keine SMS erhalten haben, sofern seit der ersten Dosis ein Monat vergangen ist.

Quelle: Ministerium für Gesundheit