Tunesien: Gesundheitspass bald Pflicht an Grenzübergängen

Nur mit dem Gesundheitspass in digitaler oder Papierform wird ab dem 22. Dezember 2021 der Zugang zu den Sitzen, Räumlichkeiten und Einrichtungen an den Grenzübergängen zu Land, zur Luft und zu Wasser möglich sein, und zwar sowohl für die Angestellten dieser Einrichtungen als auch für die Kunden, wie das Verkehrsministerium am Samstag mitteilte.

Das Ministerium betonte, dass diese Maßnahme in Anwendung des Präsidialerlasses Nr. 1 von 2021 vom 22. Oktober 2021 und der spezifischen Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des Coronavirus und der neuen Omicron-Variante ergriffen wurde. Das Ministerium erinnerte außerdem daran, dass die Terminals der Häfen und Flughäfen nur für Passagiere und Begleitpersonen von Passagieren mit Behinderungen oder Minderjährigen sowie für Bürger, die sich für flugbezogene Verwaltungsverfahren in die Häfen und Flughäfen begeben, zugänglich sind.

Ausländische Schiffsbesatzungen, deren Schiffe in tunesischen Handelshäfen festgemacht haben, werden aufgefordert, während der gesamten Liegezeit nicht an Land zu gehen, außer in Ausnahmesituationen und unter der Bedingung, dass sie einen Gesundheitspass vorlegen und bei Bedarf einen Schnelltest durchführen, erklärte das Ministerium weiter.

Tunesische Eisenbahnen – Impfpass ab Mi, den 22 Dez 2021 Pflicht
Der „Impfpass“ ist ab dem 22. Dezember 2021 in Papierform oder digital auxch für alle Mitarbeiter, Besucher und Begleiter sowie für alle Personen über 18 Jahre, die die Räumlichkeiten und Dienste der Eisenbahngesellschaft SNCFT nutzen, Pflicht, wie das Unternehmen am Dienstag (14.10.2021) mitteilte.

Anerkennung im Ausland?
Der tunesische Impfpass soll in dieser Woche in Europa anerkannt werden, wie der Direktor des Informatikzentrums des Gesundheitsministeriums, Lotfi Allani, am Montag, den 20. Dezember 2021, in einer Erklärung gegenüber Shems FM ankündigte. Lotfi Allani betonte erneut die Notwendigkeit, eine Kopie des Impfpasses vorzulegen, die von der Evax-Plattform heruntergeladen wurde und wies darauf hin, dass von Privatpersonen angefertigte Karten vom Gesundheitsministerium nicht anerkannt würden. Um den Impfpass herunterzuladen, muss man sich nur in den Bürgerbereich auf der Evax-Website einloggen.

Info: Der Gesundheitspass, der am 22. Dezember in Kraft tritt, ist ein offizielles Dokument, das den Abschluss des COVID-19-Impfprozesses bescheinigt und einer Person den Zugang zu den angegebenen Orten und Räumen gemäß des Präsidialerlasses Nr. 1 von 2021 vom 22. Oktober 2021 ermöglicht. Jede Person über 18 Jahren, die eine vollständige Impfung erhalten hat, kann den Impfpass von der Website der Plattform „Evax“ auf ihr Mobiltelefon herunterladen und bei Bedarf registrieren. Er kann auch in Form eines Papierdokuments abgerufen werden. Eine Erklärung findet man in nachfolgendem Video.

 

Quelle: Ministerium für Transport und Logistik

Veranstaltungen