Nächtliche Ausgangssperre ab Do, den 13 Januar 2022 – Präzisierungen

Das Regierungspräsidium hatte am 12 Jan 2022 eine zweiwöchige Ausgangssperre von 22.00 Uhr bis 5.00 Uhr ab Donnerstag, den 13 Januar 2022, verkündet. Das Ministerium für Verkehr hat für den Bereich Transport die Angaben präzisiert.

So gelten für den Sektor ab Do, den 13 Januar 2022 die folgenden Bedingungen:

  • Reisen sind auf Bedienstete des aktiven Sektors, Gesundheitspersonal und auf bestimmte extreme und dringende Fälle zu beschränken.
  • Die Transportdienste sollen an den verschiedenen Grenzübergängen zu Land, in der Luft und auf See weiterhin in normaler Weise gewährleistet werden.
  • Den Besitzern von Fahrzeugen für den Gütertransport wird erlaubt, während der Ausgangssperre zu fahren, sofern der Fahrer eine Genehmigung oder einen Dienstreiseauftrag vorlegt, um den Transport von Waren, insbesondere von lebenswichtigen Gütern, und von Produkten im Zusammenhang mit Export- und Importgeschäften zu gewährleisten.
  • Beschäftigte, die Nachtarbeit leisten, und Reisende nach und aus Tunesien sind von der Ausgangssperre nicht betroffen, sofern sie neben ihrem Reisepass eine Genehmigung bzw. ein Reiseticket vorlegen.
  • Der reguläre (Busse, Metros und Züge) und unregelmäßige Nahverkehr (Einzel-, Sammel- und Touristen-Taxis, ländlicher Verkehr und Mietwagen) wird während der Ausgangssperre auf die Beförderung von Angehörigen des aktiven Dienstes und des Gesundheitspersonals sowie auf extreme und dringende Reisen beschränkt.

Das Ministerium gab außerdem bekannt:

  • Verstärkung der Gesundheitskontrollmaßnahmen an allen Grenzübergängen durch die Durchführung von Screening-Tests bei allen Einreisen nach Tunesien
  • Obligatorisches Tragen von Masken für alle Kunden, Angestellten, Empfangsmitarbeitern und Fahrern
  • Beibehaltung der Distanzregeln beim Einstieg in die Transportmittel
  • Verpflichtung, nur 50% der Kapazität des Transportmittels zu nutzen
  • Vollständige und regelmäßige Desinfektion der Transportmittel vor und nach jeder Dienstleistung
  • Belüftung der Transportmittel vor und nach jedem Transportprozess
  • Häufige und regelmäßige Wartung der Lüftungs- und Klimaanlagen der Transportmittel

Darüber hinaus wurde beschlossen, alle Veranstaltungen in offenen und geschlossenen Räumen zu verschieben oder abzusagen, die Kontrolle des Gesundheitspasses zu intensivieren und die Massenimpfungen fortzusetzen. Das Regierungspräsidium erklärte auch die Notwendigkeit, das Gesundheitsprotokoll einzuhalten, was das Tragen von Mundschutz, die körperliche Distanzierung und die Belüftung geschlossener Räume betreffe. Zudem werde, soweit wie möglich, Telearbeit empfohlen.

Quelle: Tunisie Tribune

Veranstaltungen