Goldreserven Tunesiens liegen bei 6,8 Tonnen

Das Conseil mondial de l’or (Weltgoldrat) hat seinen Bericht über die weltweiten Goldreserven der Zentralbanken veröffentlicht. Aus den von Russia Today berichteten Daten geht hervor, dass sich diese Reserven auf 35.571,3 Tonnen belaufen und damit im Januar 2022 im Vergleich zum Dezember 2021 um 11 Tonnen gestiegen sind. Tunesiens Goldreserven belaufen sich dabei auf 6,8 Tonnen.

Wenig überraschend stehen die USA mit 8133,5 Tonnen Goldreserven an der Spitze der Rangliste, gefolgt von Deutschland (3359,1 Tonnen), Italien (2451,8 Tonnen), Frankreich (2436,4 Tonnen) und Russland (2298,5 Tonnen).
Tunesien steht mit 6,8 Tonnen Goldreserven weltweit auf Platz 81 und in der arabischen Welt auf Platz 13. Es befindet sich am unteren Ende der Rangliste, direkt vor Bahrain und dem Jemen. In der arabischen Welt steht Saudi-Arabien mit 323,1 Tonnen Gold an erster Stelle.

Zur Erinnerung: Tunesiens Goldbestände beliefen sich Ende Dezember 2020 auf 6,83 Tonnen mit einem geschätzten Gesamtwert von rund 675 Millionen Dinar und Ende Dezember 2019 auf 6,78 Tonnen mit einem geschätzten Wert von rund 569 Millionen Dinar.

Eine Goldreserve ist eine Goldmenge, die von einer Zentralbank oder einem Finanzinstitut gehalten wird, um eine Transaktion oder eine Kreditvereinbarung abzusichern oder einen Garantiefonds zu bilden.

Quelle: Webdo

Veranstaltungen