Air France und Transavia 2022: Flugprogramm ausgeweitet

Air France und Transavia 2022: Air France hat einen konsolidierten Flugplan nach Tunesien für die Sommersaison 2022 beschlossen. Zusätzlich zu den traditionellen Linienflügen ab Paris-Charles de Gaulle (CDG) wird die Fluggesellschaft neue Verbindungen nach Tunis, Monastir und Djerba von den Pariser Flughäfen und aus der Provinz aus einrichten. Auch die Tochter Transavia (mit KLM) erweitert ihr Programm.

Zu diesem Zweck wird ab Ende April 2022 die Strecke Paris-Djerba neben der Strecke Paris-Monastir reaktiviert, die während der Hochsaison des Sommers 2022 in Betrieb sein wird. Ab dem 29. Mai 2022 wird Air France einen neuen täglichen Flug nach Tunis vom Flughafen Paris-Orly (ORY) aus starten.

In den Monaten Juli und August wird das Unternehmen saisonale Flüge nach Tunis von Nizza und Marseille aus einrichten. Diese Flüge werden in Ergänzung zum Netzwerk der gemeinsamen Tochter von Air France und KLM, Transavia, durchgeführt, die ebenfalls dabei ist, ihr Flugprogramm nach Tunesien von Lyon, Montpellier und Nantes aus zu erweitern, zusätzlich zu neuen Verbindungen, insbesondere auf den Strecken Nizza-Monastir, Marseille-Monastir und Marseille-Tunis.

Während seines jüngsten Besuchs in Tunesien wurde Nicolas Fouquet, Regionaldirektor des Netzwerks aus Air France und KLM für Nordafrika und die Sahelzone, vom Minister für Tourismus, Moez Belhassine, und vom Minister für Verkehr, Rabie Majid, empfangen. Die Delegation, der auch Jean-Marc Breton, Direktor von Air France Tunis, und Karim Chouchane, Generaldirektor von Kars International, Vertreter von Transavia, angehörten, tauschte sich mit den Ministern über die Aussichten für den Sommer 2022 im Luftverkehr zwischen Tunesien und Frankreich aus, um insbesondere im Ausland lebende Tunesier und Touristen, die in den Urlaub kommen, zu befördern. Die Air France-Gruppe bestätigt mit ihrem Programm für den Sommer 2022 ihre Investitionen in die Destination Tunesien durch die Einführung eines konsolidierten Sitzplatzangebots von Frankreich nach Tunesien.

Titelbild: Airbus A330 von Air France – Bild: Airwim [GFDL or GFDL]

Quelle: Réalités

Veranstaltungen