Ab 2 April 2022: Erleichterungen für Gastronomie und Kultur

Das Ministerium für kulturelle Angelegenheiten hat beschlossen, ab Samstag, den 2. April 2022, die Kapazität der Veranstaltungsräume sowie der kulturellen und künstlerischen Einrichtungen auf 100% zu erhöhen. Das Inkrafttreten dieser neuen Maßnahme fällt mit dem ersten Tag des Ramadan zusammen, an dem in der Hauptstadt und in der gesamten Republik zahlreiche nächtliche Kultur- und Kunstveranstaltungen stattfinden werden.

Die Entscheidung für eine maximale Kapazität in kulturellen Einrichtungen wurde “angesichts der Verbesserung der Gesundheitsindikatoren im Zusammenhang mit dem Coronavirus” getroffen, heißt es in einer Erklärung, die am Freitagabend, den 1. April 2022 auf der Facebookseite des Ministeriums veröffentlicht wurde.

Die zukünftige Umsetzung hängt von der weiteren Entwicklung der Gesundheitssituation in Tunesien ab, heißt es in der gleichen Quelle. Weitere Entscheidungen oder Einschränkungen bleiben denkbar und zwar in Absprache mit den betroffenen öffentlichen Gesundheitsstrukturen. Das Gesundheitsprotokoll wird seit Beginn der Gesundheitskrise angewendet. Es bleibt weiterhin in Kraft. Die Pflicht zum Tragen von Mundschutz und zur Einhaltung der sozialen Distanzierung wird für alle Besucher von Kulturräumen aufrechterhalten, die auch den Impfpass vorlegen müssen, um Zugang zu erhalten.

Zu Beginn der weltweiten Gesundheitskrise im Jahr 2020 war der Kultur- und Kunstsektor über mehrere Monate hinweg vollständig zum Erliegen gekommen. Diese Sonderregelungen hatte neue Gewohnheiten in der künstlerischen und kulturellen Praxis geschaffen. Die Online-Übertragung von Aktivitäten und Aufführungen über die zahlreichen Live-Streaming-Plattformen ist zu einer unumgänglichen Wahl für einen widerstandsfähigen Sektor geworden. Die am 23. November 2021 begonnene schrittweise Wiederaufnahme der kulturellen und künstlerischen Aktivitäten war in Absprache zwischen dem Ministerium für kulturelle Angelegenheiten und dem wissenschaftlichen Ausschuss zur Bekämpfung des Coronavirus beschlossen worden.

Parallel zu dieser Lockerung in mehreren Schritten empfiehlt der wissenschaftliche Ausschuss weiterhin, die restriktiven Maßnahmen und die Anwendung der Gesundheitsprotokolle fortzusetzen.

Schon ab dem 1. März 2022 war die Kapazität der Freiluftbereiche auf 100% und die der geschlossenen Räume auf 75% erhöht worden.

Quelle: Ministerium für kulturelle Angelegenheiten

Veranstaltungen