April 2022 – Anpassung der Kraftstoffpreise

Das Ministerium für Industrie, Bergbau und Energie und das Ministerium für Handel und Exportentwicklung haben in der Nacht zum Donnerstag, den 14. April 2022, durch eine gemeinsame Erklärung eine Erhöhung der Kraftstoffpreise bekannt gegeben. Die Erhöhungen liegen je nach Treibstoffart zwischen 85 und 240 Millimes. Die Anpassung ist seit Donnerstag, den 14. April 2022 um 0.00 Uhr in Kraft getreten.

Die Regierung war im Haushaltsgesetz für 2022 von einem Barrelpreis von 75 US-Dollar ausgegangen. Die letzte Erhöhung der Kraftstoffpreise datierte vom 1. März 2022.

Die Preise lauten wie folgt (in Rot Preis ohne Subvention des Staates und Differenz):

  • Benzin bleifrei: 2.330 Millimes (+110 Millimes) pro Liter | 3.325 Millimes, Subvention: 995 Millimes
  • Diesel: 1.790 Millimes (+85 Millimes) pro Liter | 2.754 Millimes, Subvention: 964 Millimes
  • Diesel schwefelfrei: 2.010 Millimes (+95 Millimes) pro Liter | 3.071 Millimes, Subvention: 1.061 Millimes
  • Super bleifrei: 2.600 Millimes (+240 Millimes) pro Liter
  • Diesel Super schwefelfrei: 2.310 Millimes (+210 Millimes) pro Liter

Die Preise anderer Kraftstoffprodukte bleiben unverändert.

Eine Gasflasche kostet ohne Subventionierung 41,000 Tunesische Dinar gegenüber einem öffentlichen Verkaufspreis von 7,700 Dinar, was einer Subvention von 33,300 Dinar pro Flasche entspricht.

Das Ministerium begründete die Tarifanpassung mit dem Anstieg des Weltmarktpreises für Rohöl auf Rekordniveau, der mit über 101 US-Dollar pro Barrel den höchsten Stand seit sieben Jahren erreicht hatte. „Jeder Anstieg um einen Dollar pro Barrel führt zu einem zusätzlichen Finanzierungsbedarf für das Kohlenwasserstoff-, Strom- und Gassystem von 140 Millionen Dinar pro Jahr“, erklärte das Ministerium und fügte hinzu, dass trotz dieser Preisanpassung das Subventionsniveau für die verschiedenen Erdölprodukte angesichts des aktuellen Weltmarktpreisniveaus hoch bleibt. Es sei darauf hingewiesen, dass Tunesien zu den Ländern gehört, die die Kraftstoffpreise zu einem Preis subventionieren, der die Hälfte des für Investitionsausgaben bereitgestellten Budgets übersteigt.

Info: Diese Anpassung erfolgt auf Grund des Dekrets des Ministers für Energie, Bergbau und Energiewende sowie des Ministers für Finanzen vom 31. März 2020, nach dem die Anpassung der Kraftstoffpreise künftig monatlich erfolgen soll. Artikel 5 dieses Dekretes sieht vor, dass die Preise für bleifreies Benzin, gewöhnlichen Diesel und schwefelfreien Diesel vom technischen Ausschuss festgelegt werden, der für die Festlegung und Überwachung der Verkaufspreise für importierte fertige Erdölprodukte und für lokal raffinierte Produkte zuständig ist, in Übereinstimmung mit den Vorschriften in Bezug auf den automatischen monatlichen Anpassungsmechanismus.
Die Preise werden daher festgelegt, nachdem die durchschnittlichen Einfuhrpreise in tunesischen Dinar für jedes dieser Produkte während eines Zeitraums von einem Monat beobachtet wurden, der vor dem ersten Tag des von der Anpassung betroffenen Monats endet.
„Der Wert der monatlichen Anpassung des Verkaufspreises für die Öffentlichkeit darf 1,5% des seit der letzten Anpassung geltenden Verkaufspreises nach oben oder unten nicht überschreiten“, so derselbe Erlass.

Quelle: Ministerium für Energie

Veranstaltungen