Vitalait Mahdia: Unterbrechung der Produktion

Die Milchzentrale in Mahdia, besser bekannt unter dem Namen “Vitalait Mahdia”, ist seit Montag blockiert, weil rund 300 Milchbauern den Zugang und die Ausfahrt zum Gelände blockiert haben. Sie protestieren gegen den jüngsten Preisanstieg für Tierfutter um 300 Dinar pro Tonne. Da die Protestierenden die Arbeiter und alle Transportmittel daran hinderten, das Gelände zu betreten und zu verlassen, wurden die Sammlung, Verarbeitung und Verteilung von Milch und allen Vitalait-Produkten erheblich gestört.

Angesichts der Schwere der Ereignisse und des enormen Schadens für den Sektor möchte Vitalait die folgenden wichtigen Punkte klarstellen, um die Öffentlichkeit, die Kunden und alle, die in irgendeiner Weise mit dem Unternehmen zu tun haben, aufzuklären:

  • Die jüngste Preiserhöhung für Tierfutter (das hauptsächlich importiert wird und 300 Dinar pro Tonne beträgt) hat die Viehzüchter und Milchbauern im ganzen Land und nicht nur in der Region Mahdia erzürnt.
  • Das Unternehmen Vitalait entscheidet beim Kauf nicht über den Milchpreis, denn dieser Preis ist bekanntlich vom Staat genehmigt und das Unternehmen kauft die Rohmilch bei den Züchtern nach diesen geltenden Preisen.
  • Die CLM, die seit über 20 Jahren die Entwicklung der Landwirte in der Region begleitet und unterstützt, ist sich ihrer schwierigen Lage aufgrund des starken Anstiegs der Lebensmittelpreise, der ihnen schwere Verluste beschert, bewusst. Sie versteht daher ihre Wut und bedauert die Folgen der Proteste.
  • Die Blockade der Vitalait-Produktionsstätte ist ungerechtfertigt und fügt den Angestellten, Kunden und Lieferanten des Unternehmens Schaden zu, zumal das Unternehmen keinerlei Verantwortung für diese Situation trägt.

Schließlich ruft das Unternehmen, vertreten durch seinen Generaldirektor, Herrn Hechmi Ali, den Staat auf, dringend einzugreifen, um geeignete Lösungen zu finden und den Sektor zu reformieren, damit die Dinge wieder zur Normalität zurückkehren, bevor die Proteste ein Ausmaß annehmen, dass keiner Seite gerecht wird.

Zur Erinnerung: Vitalait ist der größte Industriestandort in der Region und der zweitgrößte Hersteller von Milchprodukten wie Milch (Vollmilch, teilentrahmt, 0%), Leben, Butter, Milchgetränke, Frischkäse, Joghurt (gedämpft, gerührt, zum Trinken, 0%), Dessertspezialitäten, Sahne) in Tunesien. Der Konzern ist für sein gesellschaftliches Engagement in der Region bekannt und schafft seit über 20 Jahren direkt und indirekt Tausende von Arbeitsplätzen.

Titelbild: Vitalait

Quelle: Réalités

Veranstaltungen