Tunesien hat weit weniger als 12 Millionen Einwohner

Der Ausdruck “12 Millionen Tunesier” ist einer der am häufigsten verwendeten Begriffe, die in den letzten Jahren in Fernsehsendungen verwendet wurden. Aber ist die Bevölkerung Tunesiens wirklich so groß? Den neuesten Zahlen des INS zufolge hatte Tunesien am 1. Januar 2022 11.803.588 Einwohner. Verglichen mit dem gleichen Zeitpunkt im Jahr 2015 ist das ein Anstieg um 215.955 Personen. Pro Jahr kommen gerade einmal 30.851 neue Einwohner hinzu.

Zwei Städte überschreiten die Schwelle von einer (1) Million Einwohnern, nämlich Tunis (1.075.837) und Sfax (1.024.561). Es folgen Nabeul (868.821 Einwohner), Sousse (749.657 Einwohner) und Ben Arous (717.462 Einwohner).
Nach Delegationen ist La Soukra mit 152.275 Einwohnern die bevölkerungsreichste Stadt des Landes, vor Raoued (138.205 Einwohner) und Sfax-Süd (130.944 Einwohner). In allen drei leben mehr Menschen als im Gouvernorat Tozeur, dass mit 115.881 Einwohnern am dünnsten besiedeltet ist.

Anzumerken ist, dass der Großraum Tunis (Gouvernorate Tunis, Ariana, Manouba und Ben Arous) 2.886.860 Einwohner hat, was 24,4 Prozent der gesamten Bevölkerung Tunesiens entspricht. Der gesamte Westteil des Landes beherbergt 3.353.362 Menschen. Es ist daher nicht schwer, die Überkonzentration der wirtschaftlichen Aktivität im östlichen Teil des Landes zu verstehen. Dort befinden sich der größte Teil des Marktes und der Großteil des Wohlstands des Landes.

In Bezug auf die öffentliche Politik wirft diese Verteilung echte Probleme auf. Wenn der Staat mehr in das Landesinnere investiert, um die jahrzehntelange Vernachlässigung auszugleichen, wird sich die Lebensqualität in den Großstädten, wo sich der Großteil der Bevölkerung aufhält, weiter verschlechtern. Diese Anstrengungen müssen sich in der Schaffung von Wohlstand niederschlagen, obwohl es keine Garantie dafür gibt, dass man ihn bekommt. Das richtige Gleichgewicht zu finden ist die komplizierteste Aufgabe, die auf jede Regierung wartet, die die Zügel in diesem Land in die Hand nimmt.

Quelle: Managers.tn

Veranstaltungen