Bouhlel Hike Rundkurs: Wenn Wirtschaft und Kultur zusammenkommen

Der Süden Tunesiens ist ein Reiseziel, das seine Besucher jedes Mal aufs Neue in Staunen versetzt. Der Sidi Bouhlel Canyon zum Beispiel ist ein Platz im Gouvernorat Tozeur. Er ist eine ideale Route für alle, die verschiedene und abwechslungsreiche Landschaften wie die Canyons von Mides, die Wasserfälle der Bergoasen, die Weite des Salzsees und seiner Wunder sowie die Wüste lieben, ohne dabei besondere sportliche Anstrengungen zu unternehmen.

Am 30. Juni 2022 wurde in Tunesien der “Bouhlel Hike” eröffnet. Es handelt sich dabei um einen 10 Kilometer langen Rundkurs und den ersten in dieser Region. Die Gemeinde Dégache in Zusammenarbeit mit der Bouhlel Festival Association for Tourism and Heritage ermöglicht es Wanderern, den Ort zu entdecken und zu erkunden, indem sie mehrere informative Schilder vorbereiteten, die am 16. Juni 2022 aufgestellt wurden.

Darüber hinaus wurden lokale Führer ausgebildet, um Besucher zu begleiten und ihnen Informationen zur Verfügung zu stellen, die ihnen die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen für einen sicheren und lohnenden Tourismusbesuch vermitteln können. Der “Bouhlel Hike” bietet einen Panoramablick auf die reiche Geschichte der Region und die Geschichte der Kultfilme, die auf der “Route Cinématographique” gedreht und markiert wurden.

Die vorgenannte Filmstraße wurde 2020 im Rahmen des Projekts “Promotion du Tourisme Durable” entwickelt, einer gemeinsamen Aktion der Europäischen Union im Rahmen des Programms “Tounès Wijhetouna” und des deutschen Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Tourismus und Kunsthandwerk.
Das Projekt umfasst die Filme “Star Wars” von George Lucas, “Englischer Patient” von Anthony Minghella, “Indiana Jones” von Spielberg und Lucas sowie viele andere Werke, die die siebte Kunst geprägt haben. Dieses Projekt soll die Kultur des tunesischen Südens sowohl Ausländern als auch Einheimischen näher bringen und damit ein großes touristisches Potenzial schaffen, das eine wirtschaftliche Dynamik in den Regionen bewirkt.

Quelle: GIZ

Veranstaltungen