Tunisair: Anstieg der Einnahmen bis 30 Juni 2022 um 176,47 Prozent

Tunisair hat soeben seine vorläufigen Zahlen bis 30 Juni 2022 veröffentlicht. Im zweiten Quartal 2022 hat sich der Flugbetrieb erholt und das Angebot verbesserte sich im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Jahres 2021. Laut einer Börsenmitteilung gibt die nationale Fluggesellschaft an, dass die Transporteinnahmen im ersten Halbjahr 2022 um 176,47 Prozent von 185,32 Millionen Dinar Ende Juni 2021 auf 512,36 Millionen Dinar (MD) Ende Juni 2022 gestiegen sind. Im Gegenzug verbesserten sich die durchschnittlichen Einnahmen pro Passagier leicht von 431 auf 433 Dinar.

Auch die Zahl der beförderten Passagiere (alle Aktivitäten zusammengenommen) stieg bis 30 Juni 2022 um 176,36% von 339.258 auf 937.574 Passagiere. Das Angebot wurde im Vergleich zum Vergleichszeitraum 2021 verbessert: Die Anzahl der angebotenen Sitzplätze stieg um 142%. Der Auslastungsgrad stieg deutlich von 66,3 % auf 73,8 % (+7,5 Punkte), während die Pünktlichkeit der Flotte (Abflüge innerhalb von 15 Minuten gegenüber der planmäßigen Abflugzeit) im ersten Halbjahr 2022 bei 47 % lag.

Auch das Frachtgeschäft nahm zu, da das Unternehmen im ersten Halbjahr 2022 2.313 Tonnen Fracht beförderte, gegenüber 1.060 Tonnen ein Jahr zuvor, was 11,6 Mio. Dinar einbrachte, gegenüber 5,29 Mio. Dinar zwischen 2021 und 2022.

Auf der Kostenseite stiegen die Treibstoffkosten im zweiten Quartal 2022 im Vergleich zum vergleichbaren Zeitraum 2021 um 396%. Dies ist auf die Zunahme des Volumens in Tonnen um 122% zurückzuführen, sowie auf den Anstieg des durchschnittlichen Einheitspreises für Flugbenzin um 125%. Die Treibstoffkosten lagen bei  39,4 Millionen Dinar Ende Juni 2021 und bei 176,18 Millionen Dinar Ende Juni 2022.
Tunisair verzeichnete auch einen Anstieg der Ausgaben für Flughafengebühren (+68,81% von 65,76 Mio. Dinar auf 111,02 Mio. Dinar) und kommerzielle Unterstützung und zwar mit der Wiederaufnahme der Geschäftstätigkeit und einem Anstieg der Ausgaben für Catering um 453%, nachdem die Catering-Dienstleistung ab November 2021 wieder aufgenommen wurde. Die Ausgaben für Versicherungen, Wartung und Reparaturen gingen um 45% zurück, da einige Flugzeuge aus dem Betrieb genommen wurden.

Die Lohn- und Gehaltskosten (Juni 2022: 83,29 Millionen Dinar / Juni 2021: 84,3 Mio Dinar) gingen um 1,29% zurück, da die Zahl der Beschäftigten von 3.356 Personen um 108 Personen auf 3.248 Angestellte gesunken ist.

Die Finanzkosten gingen im ersten Halbjahr um 20% zurück, nachdem einige Schulden umgeschuldet wurden.

Quelle: Economiste Maghrebin

Veranstaltungen