Pont de Bizerté: Grundstein gelegt – Baustart

Der Präsident der Republik, Kais Saïed, hat den Grundstein für das Projekt der neuen Brücke von Bizerte gelegt, insbesondere für die Arbeiten am ersten und dritten Abschnitt, die die Verbindung zwischen der Autobahn A4 und dem See von Bizerte auf der Seite der Regionen Zarzouna und Menzel Abderrahman bzw. die Verbindung zwischen dem See und der Region Bechateur (Bizerte Süd) beinhalten.

In einer Medienerklärung erklärte Saïed die Verzögerung des Baubeginns trotz des Abschlusses der technischen Studien seit 2016 und der Verfügbarkeit der erforderlichen Mittel mit der schlechten politischen Lage im Land. Die heute mehr als 40 Jahre alte mobile Brücke von Bizerte war zu einem echten Hindernis für den Verkehr und den Zugang zur Stadt geworden.

Die Ministerin für Infrastruktur und Wohnungsbau, Sarah Zaafrani, erklärte, dass sich die Gesamtkosten des Projekts auf 750 Mio. Dinar belaufen, die vom tunesischen Staat, der Europäischen Investitionsbank (EIB) und der Afrikanischen Entwicklungsbank finanziert werden.

Technisches Dossier des Werks
Das Projekt für die neue Brücke von Bizerte, das in drei Abschnitten realisiert werden soll, besteht aus einer permanenten Verbindung zwischen der Autobahn A4 und der Stadt Bizerte, einer städtischen Schnellstraße, die die Autobahn A4 dauerhaft mit der Stadt Bizerte verbindet. Das Bauwerk ist mehr als 9 km lang, wobei der zweite Abschnitt mit der 2,1 km langen Hauptbrücke auf Höhe des Kanals von Bizerte verbunden ist. Seine Gesamtlänge beträgt etwa 900 Meter und seine Höhe 56 Meter über dem Meeresspiegel, was die Durchfahrt aller Arten von Autos und Schiffen ermöglicht.

Pont de Bizerté
Geplante Brücke über den See von Bizerté

Die Ministerin teilte mit, dass zwei tunesische Bauunternehmen mit dem Bau der beiden Abschnitte (1. und 3.) beauftragt wurden. Für den zweiten Abschnitt des Projekts, der den Bau der Brücke auf einer Länge von 2,2 km betrifft, betonte die Ministerin, dass derzeit eine erste Sichtung unter den 13 von gemischten Konsortien eingereichten Bewerbungen stattfindet.

Geplante Brücke über den See von Bizerté
Geplante Brücke über den See von Bizerté

Der Gouverneur von Bizerte, Samir Abdellaoui, erklärte seinerseits, dass die Behörden des Gouvernorats daran arbeiten, günstige Bedingungen zu schaffen, um einen reibungslosen Ablauf der Arbeiten zu gewährleisten und Blockaden zu vermeiden. Der Gouverneur erklärte, dass die Eigentümer der zugunsten des Projekts enteigneten Grundstücke entschädigt worden seien und dass sich die für die Enteignung bereitgestellten Mittel auf 45 Millionen Dinar beliefen.

Projektvorstellung “Pont de Bizerte aus dem Jahr 2015

Quelle: La Presse

Veranstaltungen