Rückgang der Zitrusfrüchteproduktion um 40% erwartet

Laut Bayram Hamada, Berater des Präsidenten des tunesischen Verbands für Landwirtschaft und Fischerei (UTAP), wird die Zitrusfrüchteproduktion, die Mitte Oktober 2022 in Tunesien beginnt, in der Saison 2022/23 um 40% im Vergleich zum Vorjahr zurückgehen.

Der Beauftragte der UTAP für Zitrusfrüchte sagte am Mittwoch, den 28. September 2022, im Radiosender Jawhara FM: „Die Produktion von Zitrusfrüchten wird Mitte Oktober beginnen, aber als Landwirt kann ich Ihnen bereits jetzt versichern, dass die Produktion um 40% zurückgehen wird. Für den Verantwortlichen ist dieser katastrophale Rückgang auf mehrere Faktoren zurückzuführen, darunter die globale Erwärmung. Er sagte: „Die große Sommerhitze, die in diesem Jahr bereits im Mai begonnen hatte, hat die Produktion negativ beeinflusst, da durch hohe Temperaturen und das Auftreten von Schirokko Ende Mai 2022 zum Zeitpunkt der Blüte und der Knospenentwicklung die Blüten von den Bäumen fielen.

Zu den erschwerenden Faktoren zählte er auch den Mangel an Wasser für die Kulturen. „Die zwischen dem Ministerium, den regionalen Instanzen und der UTAP für 2019 unterzeichnete Vereinbarung über die Verteilung von Wasser für den Anbau sieht vor, dass Nabeul beispielsweise 35 Millionen Kubikmeter Wasser in Trockenzeiten und 30 bis 32 Millionen Kubikmeter in normalen Zeiten zur Verfügung stehen. Diese Vereinbarung hatte zwei Jahre Bestand, bevor sie in diesem Jahr gebrochen wurde“, sagte Bayram Hamada und richtete die Frage an den Landwirtschaftsminister: „Warum wurde diese Vereinbarung auf Eis gelegt?“

Der UTAP-Vertreter verwies auch auf die Knappheit an wichtigen chemischen Düngemitteln wie DAP und Ammoniumnitrat, die die Produktion hemmen.

„Die Verlautbarungen des Landwirtschaftsministeriums versicherten, dass es diese Produkte auf dem Markt gibt, aber die Realität vor Ort zeigt das Gegenteil“, versicherte Hamada, bevor er abschließend betonte, dass diese Produkte alle Produktionsarten und sogar den Ackerbau betreffen.

Allein das Gouvernorat Nabeul erzeugt 75% der nationalen Zitrusfrüchteproduktion und 90% der ausgeführten Mengen, insbesondere Malteser-Orangen. Der Zitrusfruchtsektor bietet über 20.000 Arbeitsplätze. Die Zitruswälder in Nabeul erstrecken sich über 20.000 Hektar, hauptsächlich in den Regionen Menzel Bouzelfa, Beni Khalled, Bouargoub und Soliman.

Foto: Zitrushain im Gouvernorat Nabeul

Quelle: Business News

Veranstaltungen