November 2022 – Anpassung der Kraftstoffpreise

Das Ministerium für Industrie, Bergbau und Energie und das Ministerium für Handel und Exportentwicklung haben am Mittwoch eine weitere Erhöhung der Kraftstoffpreise angekündigt. Sie ist ab Donnerstag, den 24. November 2022, um Mitternacht in Kraft getreten. Die Erhöhungen betragen unabhängig von der Treibstoffart 125 Millimes (0,125 DT).

Diese Anpassung erfolgt aufgrund der Schwankungen der Energiepreise auf dem internationalen Markt, die auf den Rückgang der Lieferungen von Erdölprodukten und den Anstieg ihrer Kosten seit Jahresbeginn sowie auf den Anstieg des Rohölpreises auf dem Weltmarkt zurückzuführen sind, der bis Ende 2022 die Schwelle von 100,5 USD/Barrel erreichen könnte, erklärten die Ministerien für Industrie und Handel in einer gemeinsamen Erklärung.
Das Ziel dieser Anpassung besteht laut der gleichen Quelle auch darin, die Nachfrage des lokalen Marktes nach Erdölprodukten zu befriedigen, eine regelmäßige Versorgung zu gewährleisten und Störungen in der Versorgungskette zu vermeiden. Die beiden Ministerien erklärten, dass die Preise für andere Erdölprodukte wie Flüssiggas unverändert blieben.

Die Preise lauten wie folgt:

  • Benzin bleifrei: 2.525 Millimes (+125 Millimes) pro Liter
  • Diesel: 1.985 Millimes (+125 Millimes) pro Liter
  • Diesel schwefelfrei: 2.205 Millimes (+125 Millimes) pro Liter
  • Super bleifrei: 2.855 Millimes (+125 Millimes) pro Liter
  • Diesel Super schwefelfrei: 2.550 Millimes (+125 Millimes) pro Liter

Eine Gasflasche kostet ohne Subventionierung 41,000 Tunesische Dinar gegenüber einem öffentlichen Verkaufspreis von 7,700 Dinar, was einer Subvention von 33,300 Dinar pro Flasche entspricht. Es sei darauf hingewiesen, dass Tunesien zu den Ländern gehört, die die Kraftstoffpreise zu einem Preis subventionieren, der die Hälfte des für Investitionsausgaben bereitgestellten Budgets übersteigt.

Info: Diese Anpassung erfolgt auf Grund des Dekrets des Ministers für Energie, Bergbau und Energiewende sowie des Ministers für Finanzen vom 31. März 2020, nach dem die Anpassung der Kraftstoffpreise künftig monatlich erfolgen soll. Artikel 5 dieses Dekretes sieht vor, dass die Preise für bleifreies Benzin, gewöhnlichen Diesel und schwefelfreien Diesel vom technischen Ausschuss festgelegt werden, der für die Festlegung und Überwachung der Verkaufspreise für importierte fertige Erdölprodukte und für lokal raffinierte Produkte zuständig ist, in Übereinstimmung mit den Vorschriften in Bezug auf den automatischen monatlichen Anpassungsmechanismus.
Die Preise werden daher festgelegt, nachdem die durchschnittlichen Einfuhrpreise in tunesischen Dinar für jedes dieser Produkte während eines Zeitraums von einem Monat beobachtet wurden, der vor dem ersten Tag des von der Anpassung betroffenen Monats endet.
„Artikel 1 des Erlasses der Ministerin für Industrie, Bergbau und Energie vom 23. November 2022, veröffentlicht im JORT vom 23. November 2022, hebt die Bestimmungen des zweiten Absatzes von Artikel 5 des Erlasses vom 31. März 2020 auf und ersetzt sie durch folgende Bestimmungen: „Der Wert der monatlichen Anpassung des öffentlichen Verkaufspreises darf weder nach oben noch nach unten den Satz von sieben Prozent (7%) des seit der letzten Anpassung geltenden Verkaufspreises überschreiten“.

Quelle: Ministerium für Energie

Veranstaltungen