Tunesienexplorer.de

Tunesienexplorer.de

News rund um Tunesien

Cap Bon: Exportsaison 2022/23 für Malteser-Orangen hat begonnen

Die Exportsaison 2022/23 für Orangen der Sorte „Malteser“ hat am Samstag, den 7. Januar 2023, mit einer ersten Lieferung von 2.000 Tonnen in Richtung des Hafens von Marseille (Frankreich) begonnen. Insgesamt sollen 10.000 bis 14.000 Tonnen Maltaise-Orangen in den Export gehen.

Béchir Aounallah, Vorsitzender des Regionalverbands für Landwirtschaft und Seefischerei in Béni Khaled, erklärte gegenüber der Nachrichtenagentur TAP, dass die Menge der Malteser, die in dieser Exportsaison 2022/23 exportiert werden soll, zwischen 10.000 und 14.000 Tonnen der gesamten nationalen Produktion betragen wird, die für diese Saison auf 55.000 Tonnen Malteser geschätzt wird. Der Löwenanteil der tunesischen Zitrusexporte wird durch den französischen Markt aufgenommen.

Nach Schätzungen des Regionalkommissariats für landwirtschaftliche Entwicklung in Nabeul wird die Zitrusernte am Cap Bon in der Saison 2022/2023 um 17 Prozent auf 200 000 Tonnen Zitrusfrüchte zurückgehen, verglichen mit 280 000 Tonnen in der Saison 2021/2022. Dieser Rückgang der Produktion ist hauptsächlich auf die höheren Temperaturen und den Wassermangel während der Blütezeit und des Fruchtansatzes zurückzuführen.

Die Halbinsel Cap Bon liefert 75 Prozent der nationalen Zitrusproduktion und ist an 90 Prozent der Exporte dieser Produkte beteiligt. Der Zitrussektor im Gouvernorat Nabeul bietet rund 20.000 Arbeitsplätze. Die Obstgärten des Cap Bon umfassen eine Fläche von etwa 20.000 Hektar und befinden sich hauptsächlich im Umkreis der Orte Menzel Bouzelfa, Béni Khalled, Soliman und Bou Argoub.

Titelbild: Plantage für Zitrusfrüchte (Malteser) auf dem Cap Bon (Eigene Arbeit)

Quelle: TAP

Veranstaltungen