Tunesienexplorer.de

Tunesienexplorer.de

News rund um Tunesien

Seeverkehr 2022: CTN im grünen Bereich

Die Compagnie Tunisienne de Navigation (CTN) hat im Jahr 2022 positive Ergebnisse verzeichnet, sowohl beim Passagier- und Fahrzeugverkehr als auch bei den Überfahrten und Warenbewegungen. Der höchste Leistungsindikator im Seeverkehr 2022 war die Anzahl der beförderten Passagiere und Fahrzeuge sowie der durchgeführten Überfahrten, die um etwa 20 Prozent anstieg.

Gesamtpassagieraufkommen (alle Fährunternehmen)
Im Jahr 2022 wurde die Überfahrt von etwa 763.000 Passagieren (Einreise und Ausreise) durchgeführt, gegenüber rund 585.000 Passagieren im Jahr 2021, was einer Steigerung von 30 Prozent entspricht. Von der Gesamtzahl der Passagiere wurden 484.000 durch ausländische Fährgesellschaften (Italien, Frankreich) befördert, 279.000 Gäste entfielen auf die CTN. Insgesamt 302.000 PKW, verglichen mit 242.000 im Vorjahr, wurden durch die Fährunternehmen befördert, was einer Steigerung von 25 Prozent entspricht.

Aktivitäten der CTN für das Jahr 2022 im Vergleich zum Jahr 2021
Die CTN führte im Jahr 2022 314 Überfahrten durch, gegenüber 263 im Jahr 2021, was zu einem Anstieg des Passagieraufkommens um 19,3 Prozent im Jahr 2022 im Vergleich zu 2021 beitrug. Auch die Zahl der beförderten Passagiere stieg: 279.000 im Jahr 2022 gegenüber 232.000 im Jahr 2021, was einem Anstieg von 20 Prozent entspricht. Das wichtigste Ziel war traditionell Europa. 
Die CTN beförderte auch mehr als 110.000 Autos gegenüber rund 92.000 im Jahr 2021, was einem Anstieg von 19,5 Prozent entspricht. Dieser Indikator stellt insbesondere die Überfahrten der im Ausland lebenden tunesischen Bürger während der Sommermonate dar.

Touristenbewegung
Die Zahl der Kreuzfahrttouristen (Terminal La Goulette & Sousse), die Tunesien im Jahr 2022 besuchten, belief sich auf 56.000 Touristen, nachdem im März 2022 der Kreuzfahrttourismus im Hafen von La Goulette mit durchschnittlich einer Kreuzfahrt pro Woche wieder aufgenommen wurde und diese Aktivität seit 2015 fast brach lag.

Warenbewegung
Das staatliche Unternehmen führte 2022 882 Überfahrten durch, gegenüber 906 im Jahr 2021 um fast 100.000 Auflieger/Anhänger gegenüber 98.000 im Jahr 2021 zu transportieren, was einem Rückgang von 2 Prozent entspricht.

Konsolidierter Warenverkehr in kommerziellen Seehäfen
Der konsolidierte Frachtverkehr in den verschiedenen kommerziellen Seehäfen erreichte 2022 28,3 Millionen Tonnen, verglichen mit 28 Millionen Tonnen im Jahr 2021.
Die Bewegung von „rollenden Einheiten“ entwickelte sich um 9 Prozent auf etwa 162.000 Einheiten im Jahr 2022, verglichen mit 149.000 Einheiten im Jahr 2021. Parallel dazu stieg die Tonnage der in diesen Anhängern und Aufliegern transportierten Güter um 17 Prozent auf etwa 2,4 Millionen Tonnen im Jahr 2022, verglichen mit 2 Millionen Tonnen im Jahr 2021.
Im selben Zeitraum ging der Containerverkehr um 4% auf 449.000 TEU (Die Abkürzung TEU steht für das englische Twenty-Foot Equivalent Unit und meint einen 20-Fuß-Standardcontainer. TEU wird international als standardisierte Einheit zur Zählung dieser genormten ISO-Containern verwendet) zurück.

Quelle(n): Kapitalis | Ministerium für Transport und Logistik

 

Veranstaltungen