FAQ zu den Einreiseregeln nach Tunesien (27.01.2022)

Hier finden Sie verschiedene Fragen und Antworten (FAQ) zum Thema Einreise nach Tunesien, Stand 27 Januar 2022. Die aktuellen Einreiseregelungen finden Sie hier: Einreiseregeln Tunesien (Stand: 27 Jan 2022)

FAQ

Ab wann treten die neuen Maßnahmen in Kraft und wie lange sind sie gültig?
Die aktuellen Maßnahmen sind am Do, den 27 Januar 2022 um 00:01 Uhr für Passagiere in Kraft getreten, die auf dem Luft-, See- oder Landweg nach Tunesien einreisen. Die Dauer der Maßnahmen hängt von der Entwicklung der nationalen und internationalen Gesundheitslage ab, die vom nationalen wissenschaftlichen Ausschuss regelmäßig bewertet wird.

Dürfen geimpfte Reisende nach Tunesien einreisen?
Jede Person, die ihren Impfplan abgeschlossen hat, darf unabhängig von ihrer Staatsangehörigkeit in Tunesien einreisen. Sie sind jedoch verpflichtet, bei der Einschiffung im Abflugland eine Reihe von Dokumenten vorzulegen, die bei der Ankunft in Tunesien verlangt und überprüft werden.

Welche Dokumente müssen geimpfte Reisende bei der Einreise nach Tunesien vorlegen?

  1. Die erste Pflicht für geimpfte Reisende betrifft die Vorlage eines Impfpasses oder einer Bescheinigung, die den Abschluss des Impfplans belegt.
  2. Negativer PCR-Test, der nicht älter als 48 Stunden ist (zwischen dem Zeitpunkt der Probenentnahme und dem Zeitpunkt des Eincheckens für die Reise). Seit dem 27 Januar 2022 ist alternativ auch die Vorlage eines Antigen-Schnelltests (TDR-Ag), der nicht älter als 24 Stunden ist, möglich. Für Kinder gilt die Testpflicht ab einem Alter von 6 (sechs) Jahren.
  3. Drittens ist es Pflicht, vor der Reise ein Online-Gesundheitsblatt (Möglichkeit in Arabisch, Französisch oder Englisch) auf der Website E7Mi border auszufüllen.

Alle diese Dokumente können in ausgedruckter Papierform oder auf dem Smartphone des Reisenden vorgelegt werden. (Anmerkung: Das Auswärtige Amt Deutschland empfiehlt allerdings den zweifachen Ausdruck der Dokumente)

Gibt es eine Zeitspanne zwischen dem Datum der Impfung und dem Reisedatum?
Zwischen dem Impfdatum und dem Reisedatum müssen 28 Tage für diejenigen liegen, die eine Dosis des Einmal-Impfstoffs Janssen erhalten haben. Bei anderen Impfstoffen (2 Dosen bzw. 1 Dosis + Dokument, das belegt, dass der Reisende sich bereits mit Covid infiziert hat) verkürzt sich diese Frist auf 7 Tage. Die 3. Dosis des Impfstoffs gehört nicht zu den aktuellen Anforderungen.

Werden alle Impfungen in Tunesien anerkannt?
Alle Impfungen werden von den tunesischen Behörden anerkannt: amerikanische, deutsche, britische, russische, chinesische usw. Impfungen. Als vollständig geimpft gelten Personen mit 2 Impfstoffdosen (Pfizer, Moderna, Sputnik, AstraZeneca, Sinopharm, Sinovac), Genesene + 1 Dosis eines Impfstoffs (Nachweis über eine Erkrankung muss erbracht werden) sowie Personen mit 1 Dosis Janssen. Eine Boosterimpfung ist nicht obligatorisch für die Einreise nach Tunesien.

Sind Reisende, die über Reiseveranstalter einreisen (Pauschalreise), von der Impf- und Einschließungspflicht befreit?
Diese Bestimmung, die im letzten Frühjahr in Kraft war, wurde aufgehoben. Es gibt heute keine Ausnahmen mehr, unabhängig von der Art der Reise.

Werden ausländische Impfpässe in Tunesien anerkannt?
Seit dem 22. Dezember 2021 sind Impfpässe, die in den 27 Ländern der Europäischen Union erworben wurden, in Tunesien gültig und werden anerkannt. Dasselbe gilt für britische, marokkanische, emiratische und türkische Gesundheitspässe. Sie ermöglichen Ihnen den Zugang zu öffentlichen Orten und insbesondere zu Hotels, Restaurants usw.

Können Minderjährige, die nicht gegen Covid geimpft sind, nach Tunesien einreisen?
Reisende unter 18 Jahren, die nicht in Begleitung geimpfter Erwachsener sind oder diese begleiten, können nach Tunesien einreisen und unterliegen keiner Pflichtquarantäne, aber dennoch einer zehntägigen Selbstisolierung an ihrem Aufenthaltsort im Land.

Können Erwachsene, die nicht gegen Covid geimpft sind, nach Tunesien einreisen?
Ungeimpfte ausländische Reisende dürfen unter keinen Umständen nach Tunesien einreisen, wenn sie ihren Impfplan nicht abgeschlossen haben. Es gibt jedoch einige Ausnahmen. So können Inhaber der tunesischen Staatsbürgerschaft oder Ausländer mit einer tunesischen Aufenthaltsgenehmigung oder Diplomaten oder Minderjährige, die allein oder in Begleitung ihrer geimpften Eltern reisen, unter der Bedingung einreisen, dass sie sich einer obligatorischen Einschließung oder Selbstisolierung unterziehen (je nach Fall).

Wie läuft das obligatorische Quarantäne-Verfahren für nicht geimpfte Personen ab?
Ungeimpfte Reisende mit tunesischer Staatsangehörigkeit oder in Tunesien ansässige Ausländer, die in das Land einreisen, müssen sich auf eigene Kosten einer fünftägige Pflichtquarantäne in einem der Hotels unterziehen, die zur Aufnahme dieser Personen berechtigt sind. Die Zimmerreservierung muss vor der Reise erfolgen und der Voucher muss beim Check-In im Abflugland vorgelegt werden. (Hotelliste beim Ministerium für Gesundheit (arabisch) | Hotelliste bei Destination Tunisie (französisch).
Die Hotelbuchung muss auch die Kosten für den Transfer vom Flughafen zum Hotel beinhalten, wobei zu beachten ist, dass das Verfahren unter Zollverschluss stattfindet und ungeimpfte Passagiere nicht frei durch die üblichen Passagierausgänge ausreisen dürfen. Die Kosten für den PCR-Test, der am Ende der Eindämmung durchgeführt werden soll, müssen ebenfalls im Voraus bezahlt worden sein.
In den letzten 24 Stunden der Zwangsquarantäne muss ein neuer PCR-Test durchgeführt werden. Er muss negativ ausfallen, um das Hotel verlassen zu können. Falls der Test positiv ausfällt, wird der Reisende in einer spezialisierten Covid-19-Einrichtung untergebracht.
Fazit: Eine Einreise für ungeimpfte ausländische Staatsangehörige ohne Wohnsitz in Tunesien ist nicht möglich. Auch für Pauschaltouristen gibt es keine Ausnahmeregelungen mehr.

Welche Bestimmungen gelten für nicht geimpfte Diplomaten?
In Tunesien akkreditierte Diplomaten sowie ihre im Land ansässigen Familienmitglieder, die ihre Impfungen nicht abgeschlossen haben, müssen sich für einen Zeitraum von 10 Tagen an ihrem Wohnort in Tunesien selbst einschränken. Wenn diese Personen keinen Diplomatenpass besitzen, müssen sie eine Notiz ihrer Botschaft oder der Organisation, bei der sie beschäftigt sind, vorlegen.

Wird man bei der Ankunft in Tunesien getestet und auf wessen Kosten?
Die tunesischen Behörden führen bei der Ankunft im Land Schnelltests an den Passagieren durch. Bisher handelte es sich dabei um stichprobenartige Tests, die bestimmte Flüge betrafen. Diese Tests sind auf Kosten des tunesischen Staates kostenlos.

Stand der FAQ: 27 Januar 2022

Veranstaltungen